Thomas Jarzombek startet mit Mobilitäts-Duell in Düsseldorf

Politik in Düsseldorf : Thomas Jarzombek startet mit Mobilitäts-Duell

Ursprünglich wollte der Düsseldorfer CDU-Chef mit dem Oberbürgermeister um die Wette Rad, Bus und Bahn fahren. Der lehnte ab. Jarzombek macht es jetzt trotzdem.

An Tag eins seiner „Bus-Bahn-Bike-Battle“ ging es für Düsseldorfs CDU-Chef und Bundestagsabgeordneten Thomas Jarzombek quer durch Europa – zu Lande und in der Luft, nur ohne Auto: Mit dem Leihrad fuhr er am Morgen noch durch Berlin, flog von dort nach Brüssel und fuhr weiter mit dem Zug. Zwischen drei Terminen dort wollte er laufen, dann sollte es mit dem Zug nach Düsseldorf und später mit der U-Bahn nach Hause gehen. „Mal sehen, ob das klappt“, sagte Jarzombek am Montagnachmittag.

Zwei Wochen will er auf das Auto verzichten. Ursprünglich hatte er OB Thomas Geisel (SPD) zum Duell aufgefordert, nachdem dieser im RP-Interview gesagt hatte, Düsseldorf müsse mehr auf ÖPNV und Rad setzen. Geisel aber winkte ab. Der Terminplan des OB sei öffentlich und bei Bedarf gebe er gern Auskunft zu genutzten Verkehrsmitteln, sagte am Montag noch einmal Stadtsprecherin Ingrid Herden. Jarzombek aber will die Herausforderung trotzdem meistern.

(lai)
Mehr von RP ONLINE