Hochzeit: Thomas Geisel traut Sopranistin

Hochzeit : Thomas Geisel traut Sopranistin

Sie taten es inmitten des kostbaren Porzellans der russischen Zarenzeit: Die Kaarster Sopranistin Désirée Brodka und der Manager Gregor Duschkin gaben sich gestern das Ja-Wort im Hetjens-Museum. "Es war extrem romantisch", sagt die Braut. Getraut hat das Paar Oberbürgermeister Thomas Geisel. "Sie sind ein Paar mit Gemeinsamkeiten - und einigen komplementären Eigenschaften", so der Stadt-Chef. Vor einem Monat hatte er die Braut bei der Verleihung der Medici-Nadel kennengelernt. "Er war mir auf Anhieb sympathisch.

Sie taten es inmitten des kostbaren Porzellans der russischen Zarenzeit: Die Kaarster Sopranistin Désirée Brodka und der Manager Gregor Duschkin gaben sich gestern das Ja-Wort im Hetjens-Museum. "Es war extrem romantisch", sagt die Braut. Getraut hat das Paar Oberbürgermeister Thomas Geisel. "Sie sind ein Paar mit Gemeinsamkeiten - und einigen komplementären Eigenschaften", so der Stadt-Chef. Vor einem Monat hatte er die Braut bei der Verleihung der Medici-Nadel kennengelernt. "Er war mir auf Anhieb sympathisch.

Eine Freundin hatte die Idee, dass er uns trauen könnte - und tatsächlich hatte er Zeit", erinnert sich Brodka. Sie und ihr Gregor hatten sich ganz kurfristig zur Hochzeit noch in diesem Jahr entschieden. "Den Antrag hatte mir Gregor schon im Sommer gemacht - im Urlaub auf Bali. Es war wie im Film. Er hatte ein Candle-Light-Dinner am Strand organisiert. Dann fiel er vor mir auf die Knie." Vor zwei Wochen wurde dann der Termin ausgemacht. Geflittert wird allerdings nicht. Die Sängerin steht schon am 1. Januar wieder auf der Bühne der Tonhalle.

(dagi)
Mehr von RP ONLINE