1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Bürgerstiftung: "Theater der Roten Nasen" für Gehörlose

Bürgerstiftung : "Theater der Roten Nasen" für Gehörlose

Es gibt eine Sprache, die wohl jeder versteht, und auf die jeder eine Antwort weiß. Es ist die Sprache der Komik, die auch ohne Worte funktioniert. Clowns sprechen diese Sprache. Die Bürgerstiftung Düsseldorf hat mit dem Projekt "Theater der Roten Nasen" bereits zum zweiten Mal Schüler der Gehörlosenschule LVR-Gerricus und der Förderschule Heinrich-Heine-Gesamt-Schule in Heerdt gefördert.

Der international bekannte Künstler Nemo und sein Team haben den Kindern gezeigt, was man alles mit Pantomime ausdrücken kann. Auf diese Weise werden ihr Selbstbewusstsein, ihre Konzentrations- und ihre Ausdrucksfähigkeit gefördert. Die Bürgerstiftung führt das "Theater der Roten Nasen" seit fünf Jahren im Nachmittagsunterricht durch. In diesem Schuljahr profitieren drei Düsseldorfer Schulen von diesem Engagement: die Johann-Heidsiek-Schule, die Heinrich-Heine-Grundschule und die KGS Mettmanner Straße. Die Clowns-Kurse werden von der Erwin-Niehaus-Stiftung, dem Lions Club Düsseldorf- Barbarossa und von Nemo selbst unterstützt.

Ziel der Aktion ist es, Grundschüler aus sozial benachteiligten Stadtteilen durch das Projekt in ihrem Selbstbewusstsein, ihrer Kreativität, ihrem Körpergefühl und ihrer Teamfähigkeit zu fördern. Dabei werden insbesondere Kinder mit Zuwanderungsgeschichte gestärkt, denn sie lernen Verständigung, die ohne Sprachbarrieren funktioniert.

(RP)