The Voice Of Germany Finale 2017: BB Thomaz singt mit Kelly Clarkson

The Voice Of Germany: BB Thomaz singt mit Kelly Clarkson

Viel Zeit hat die Düsseldorferin BB Thomaz (33) im Moment nicht, denn sie steckt mitten in den Proben für ihren großen Tag bei der Casting-Show "The Voice of Germany" (TVOG): Ab 20.15 Uhr in Sat.1 wird sich entscheiden, ob BB, die eigentlich Beatrice heißt, diesen Wettstreit gewinnen wird und so als Musikerin sicher ordentlich durchstarten wird.

Viel Zeit hat die Düsseldorferin BB Thomaz (33) im Moment nicht, denn sie steckt mitten in den Proben für ihren großen Tag bei der Casting-Show "The Voice of Germany" (TVOG): Ab 20.15 Uhr in Sat.1 wird sich entscheiden, ob BB, die eigentlich Beatrice heißt, diesen Wettstreit gewinnen wird und so als Musikerin sicher ordentlich durchstarten wird.

"Whaaat?!. Das kann doch nicht sein", habe sie vergangenen Sonntag erst einmal gedacht. "Ich war so überwältigt, dass ich total geheult habe. Ich hatte damit nicht gerechnet", erzählt sie erfrischend ehrlich von ihren Gefühlen.

Sie hat schon vor TVOG Musik gemacht und als Sängerin gearbeitet und ist froh, dabei zu sein: "The Voice hat mir an vielen Stellen geholfen. Ich denke, dass ich mich gesanglich weiterentwickelt habe, ich bin besser geworden und habe mich gefunden. Das ist ein persönlicher Sieg, für den ich unfassbar dankbar bin." Und nun habe sie eine enorme Reichweite, jetzt dürfe sie auch auf die großen Bühnen, sagt die Frau, die in der Landeshauptstadt als Zumba-Trainerin arbeitet.

Den Überblick über die Fan-Zuschriften hat sie längst verloren: "Es sind so viele, dass ich immer noch nicht fertig bin mit den Antworten. Ich bin für die viele Unterstützung dankbar." Ihr fast zweijähriger Sohn ist die ganze Zeit dabei. Als er sie im Fernsehen sah, musste er lachen. Er hat gerufen: "Oh, Mama." Sie setzte sich auch damit durch, dass sie ihn mit auf die Tour nehmen kann, die nach Weihnachten anfängt. "Ich nutze meine Zeit jetzt bewusster. Der Erfolg ändert nichts an meiner Beziehung zu meiner Familie und meinen Freunden. Ich brauche sie", sagt sie stark und fest.

  • Gesangstalent : Düsseldorferin im Finale von "The Voice of Germany"
  • "Voice"-Finalistin BB Thomaz : "Persönlicher Sieg, für den ich unfassbar dankbar bin"

Zunächst wird sie mit den anderen Kandidaten und Ed Sheeran auftreten, dann singt sie mit ihrem Coach Yvonne Catterfeld den Song "Was bleibt". Die hat viel Lob für ihre Elevin: "Es war einfach geil!", sagte Catterfeld nach dem Halbfinale. "Es war eine krasse Performance, und der Einzug ins Finale ist wirklich verdient. Sie hat alle umgehauen. BB hat so viele Facetten und so viele Möglichkeiten - das ist einfach schön." Mit Kelly Clarkson singt BB Thomaz "Love So Soft" und darf zudem Künstler bewundern, die es schon geschafft haben: Beth Ditto, Rita Ora und James Blunt. Schließlich singt die Extrovertierte noch "Empire State of Mind" von Alicia Keys. BB freudig: "Das wird nice."

Als Beyoncé Deutschlands wird sie schon gefeiert, und BB freut sich. Eine Art Göttin ist sie für sie, unerreichbar. Der große Traum vom TVOG-Finale ist in Erfüllung gegangen, und BB Thomaz ist auch hier dankbar: "Egal, was passiert, ich war dabei." Und auch sonst hat sie einiges vor mit der neuen Popularität. Ihre Vision: Sie will mit ihrem Fitnesskonzert-Projekt touren. Auch Workout-Videos sind in Planung. Schon in der ersten Show sang sie sich in die Herzen des Publikums und der Coaches, die sie alle haben wollten - "Bang Bang" von Jessie J. Einen weiten Weg hat sie schon hinter sich, und verdient hätte die Düsseldorf-Favoritin für "The Voice of Germany" den Sieg allemal, wie auch ihre Fans finden und sie selbst. "Ich mache schon so lange Musik und habe so viel gekämpft", sagt sie.

Franziska Hein und B. Pavetic

(RP)
Mehr von RP ONLINE