Strack-Zimmermann auf dem Toleranzwagen beim Karneval in Düsseldorf

Karneval in Düsseldorf : Der Toleranzwagen hat starke Frauen dabei

Am Freitag wurde der Toleranzwagen der Düsseldorfer Religionsgemeinden vorgestellt und auch ein Blick auf die Gästeliste gegeben. So ist unter anderem die FDP-Politikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann beim Rosenmontagszug dabei.

Arm in Arm und gemeinsam jeck, das ist das Motiv des Toleranzwagens der religiösen Gemeinden, der am Freitag vorgestellt wurde. Zehn Tage vor Rosenmontag wurde mit 30.000 Euro jedoch nur die Hälfte des geplanten Spendenziels erreicht. „Wir sind etwas enttäuscht vom Crowdfunding“, sagte Michael Szentei-Heise von der jüdischen Gemeinde. Fünf der sieben Plätze auf dem Wagen wurden bislang von Spendern erworben, wie Brauchtumsmanager Walter Schuhen erzählte. Einen davon erwarb die FDP-Abgeordnete Marie-Agnes Strack-Zimmermann. Sie wird nicht die einzige starke Frau sein, die mitfährt: Neben Imam, katholischem Priester und Rabbiner brachte WagenbaumeisterJacques Tilly eine evangelische Pfarrerin an: „Eine Frau musste sein.“

Mehr von RP ONLINE