1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Strack-Zimmermann: "Stilikone" im Bundestag

Strack-Zimmermann : "Stilikone" im Bundestag

Die Düsseldorfer FDP-Frontfrau Marie-Agnes Strack-Zimmermann darf sich über ein Lob freuen, das Politikern selten zuteil wird: Die "Welt am Sonntag" kürte sie zur "Stilikone". Die Autoren sehen sie als eines von zehn Positiv-Beispielen für guten Kleidungsstil im Bundestag - und fühlen sich sogar an einen Hollywood-Star erinnert. Demnach verbindet sie "die Klasse ihrer verstorbenen Parteifreundin Hildegard Hamm-Brücher mit der intelligenten Exzentrik einer Tilda Swinton", heißt es.

Die Düsseldorfer FDP-Frontfrau Marie-Agnes Strack-Zimmermann darf sich über ein Lob freuen, das Politikern selten zuteil wird: Die "Welt am Sonntag" kürte sie zur "Stilikone". Die Autoren sehen sie als eines von zehn Positiv-Beispielen für guten Kleidungsstil im Bundestag - und fühlen sich sogar an einen Hollywood-Star erinnert. Demnach verbindet sie "die Klasse ihrer verstorbenen Parteifreundin Hildegard Hamm-Brücher mit der intelligenten Exzentrik einer Tilda Swinton", heißt es.

Nicht nur ihre Vorliebe für weiße Blusen und teils ungewöhnlich geschnittene Sakkos stößt auf Anerkennung, sondern auch die markante Frisur: Diese sei "im besten Sinne helmartig und Beleg für den verjüngenden Effekt des selbstbewusst getragenen weißen Haares". Strack-Zimmermann, die seit der jüngsten Wahl im Bundesparlament sitzt, schrieb gestern bei Facebook, sie habe nicht schlecht gestaunt. "Ich freue mich sehr und bemühe mich weiter."

(arl)