Spendezeit-Gala in Düsseldorf: 41.500 Euro für Kinderhilfsprojekte

Charity : 41.500 Euro für Düsseldorfer Kinderhilfsprojekte

Neben der Versteigerung von Werken vieler Düsseldorfer Künstler wurde bei der Spendezeit-Gala auch der Ehrenamtspreis verliehen.

Unter dem Motto „Künstler für Kinder“ fand am Freitagabend im Hotel De Medici zum zweiten Mal die Spendezeit-Gala des Düsseldorfer Vereins Spendezeit statt. Mehr als 200 Gäste waren der Einladung gefolgt, unter ihnen Stadtdirektor Burkhard Hintzsche, Gesundheitsdezernent Andreas Meyer-Falcke sowie Unicef-Unterstützer Heribert Klein, der für sein jahrzehntelanges Engagement für Kinder geehrt wurde. Auch das Düsseldorfer Prinzenpaar, Prinz Martin I. und Venetia Sabine, schaute vorbei. Charmant durch den Abend führte Ex-Schwimmstar Christian Keller, für die musikalische Unterhaltung sorgte Sänger Giovanni Costello.

Zu den Höhepunkten der Gala gehörte die Versteigerung von Kunstwerken namhafter Düsseldorfer Künstler wie Horst Kordes, Elena Panknin, Bernd Schwarzer, Adam Karamanlis, Nadja Zikes, Jacques Tilly und Meral Alma, die ihre Werke persönlich auf der Bühne präsentierten. Auf der Internetseite des Vereins konnte bereits seit einigen Wochen für die Bilder mitgesteigert werden – allein für das Werk von Meral Alma waren bereits 12.000 Euro vorgeboten. So wurde am Ende eine Summe von 41.500 Euro erreicht. Darüber freute sich insbesondere der Baas der Düsseldorfer Jonges, Wolfgang Rolshoven – die Heimatfreunde unterstützen den Verein Spendezeit seit seinen Anfängen. Das Geld geht an die Düsseldorfer Kindertafel, die Initiative KiD, die sich um gewaltgeschädigte Kinder kümmert, sowie an den Verein Krass e.V., der sich für die kulturelle Bildung von Kindern und Jugendlichen einsetzt. „In diesem Jahr feiert die UN-Kinderrechtskonvention ihren 30. Geburtstag, ein guter Grund, an die Rechte von Kindern zu erinnern und diese Veranstaltung zu unterstützen“, sagte Stadtdirektor ­Hintzsche. „Toll, dass sich so viele Künstler einbringen, um Kindern zu helfen.“

Gemeinsam mit den Düsseldorfer Jonges verlieh der Verein Spendezeit zudem zum zweiten Mal den Düsseldorfer Ehrenamtspreis. Eine Organisation und ein Unternehmen wurden für ihr besonderes Engagement geehrt. Über die Auszeichnung – eine Wertschätzung für das Ehrenamt, wie ­Hintzsche in seiner Laudatio betonte – können sich die Stiftung It’s for Kids sowie das Düsseldorfer Familienunternehmen Klüh freuen. Glücklich über die große Unterstützung der Düsseldorfer zeigte sich Anja Katharina Baudeck, Vorstandsmitglied von Spendezeit, und kündigte an, die Gala im nächsten zu wiederholen.