Benefiztreffen: Sonntagsessen für das Kinderhospiz

Benefiztreffen: Sonntagsessen für das Kinderhospiz

Bei seinem ersten Besuch im Kinderhospiz Regenbogenland sei er überrascht gewesen. "Die gute Stimmung dort trotz des tragischen Hintergrunds hat mich stark berührt", sagt Tomasz Morelowski. Er gründete daraufhin mit seinem Namen eine Stiftung, mit der er und etwa 15 weitere Helfer ehrenamtlich die Arbeit vom Regenbogenland unterstützen. Gestern Mittag empfing er fast 50 Gäste zu einem Brunch im Veranstaltungsraum Sturmfreie Bude an der Georg-Glock-Straße. Jeweils 49 Euro zahlte jeder Gast für das von der Steakschmiede und dem Lokal Bastians gesponserte Essen.

Bei seinem ersten Besuch im Kinderhospiz Regenbogenland sei er überrascht gewesen. "Die gute Stimmung dort trotz des tragischen Hintergrunds hat mich stark berührt", sagt Tomasz Morelowski. Er gründete daraufhin mit seinem Namen eine Stiftung, mit der er und etwa 15 weitere Helfer ehrenamtlich die Arbeit vom Regenbogenland unterstützen. Gestern Mittag empfing er fast 50 Gäste zu einem Brunch im Veranstaltungsraum Sturmfreie Bude an der Georg-Glock-Straße. Jeweils 49 Euro zahlte jeder Gast für das von der Steakschmiede und dem Lokal Bastians gesponserte Essen.

"Eine gute Sache, um den erkrankten Kindern im Hospiz ein gutes Leben zu verschaffen", sagte Dirk Held, der mit mehreren Freunden als Gast dabei war. Norbert Hüsson, der Vorsitzende der Stiftung Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland, bedankte sich für Morelowskis Benefizaktion. "So ein großes Engagement macht uns im Regenbogenland immer wieder sprachlos", sagte er.

(lod)