Tanzcup: Schwung, Autogramme und Schlangen

Tanzcup : Schwung, Autogramme und Schlangen

Der Jury um Joachim Llambi machten es die besten Latein-Paare aus NRW im Kampf um den Düsseldorf Airport Cup nicht leicht. Und jede Menge zu tun hatten die Richter dazu: Denn die längste Schlange bildete sich nicht vor einem Check-in-Schalter, sondern vor dem kleinen Schreibtisch der "Let's Dance"-Juroren, die fleißig Autogramme gaben.

Während Renata und Valentin Lusin auf der Tanzfläche brillierten, musste sich Jimi Blue Ochsenknecht wegen eines Fußbruchs auf das Autogrammgeben beschränken.

Die langen Wartezeiten konnten Melanie Ejeagwu und ihren Sohn Bryan nicht abschrecken. "Wenn Let's Dance läuft, bin ich immer dabei", so die Düsseldorferin. Vorjahressieger Gil Ofarim begeisterte das Publikum mit einer Salsa, die er mit Partnerin Maria Leonova präsentierte. "In diesem Jahr habe ich noch ein Filmprojekt vor mir, dann will ich noch etwas schreiben und vor allem leben", so der 35-Jährige, dessen Vater Abi im vergangenen Mai gestorben ist.

Auf mehreren Bühnen gab es außerdem von Tanzlehrer Roman Frieling und seinen Kollegen Maria Börner und Thimo Thress Tanz-Tipps für die Zuschauer.

(schk)
Mehr von RP ONLINE