Karneval : Rückzug im Venetien-Vorstand

Das jecke elfte Jahr hat sie noch vollgemacht, jetzt zieht sich Angela Erwin aus dem Vorstand des Venetienclubs zurück, den sie 2003 mitbegründet hatte. Tatsächlich hatte die Venetia 2002 das legendäre Ex-Prinzessinnen-Treffen angeregt, das die Frauenpower im Karneval manifestierte.

Das jecke elfte Jahr hat sie noch vollgemacht, jetzt zieht sich Angela Erwin aus dem Vorstand des Venetienclubs zurück, den sie 2003 mitbegründet hatte. Tatsächlich hatte die Venetia 2002 das legendäre Ex-Prinzessinnen-Treffen angeregt, das die Frauenpower im Karneval manifestierte.

Neue berufliche Herausforderungen, teilte die Juristin jetzt mit, ließen ihr nicht mehr die Zeit, sich 100-prozentig für die Vorstandsarbeit zu engagieren. Die sei schon in den beiden vergangenen Jahren auf mehrere Köpfe verteilt worden, und vor allem Ute Heierz-Krings und Heidrun Leinenbach hätten sie tatkräftig unterstützt, erklärte Erwin mit Dank und einem Schuss Wehmut.

Dem neuen Vorstand, den bis zur nächsten Wahl Heierz-Krings als kommissarische Präsidentin leitet, werde sie gern mit Rat und Tat zur Seite stehen. Und weiter feiern will sie mit ihren Mädels natürlich auch.

(RP)