Ross Antony scherzt mit Mutti in Düsseldorf

Kampf den Kilos : Ross Antony trifft Blogger und scherzt mit Mutti

Ross Antony ist ein wichtiges Gesicht für das Unternehmen Weight Watchers. Gemeinsam mit seiner Mutter Vivien Catterall und erfolgreichen Foodbloggern war er zu Gast in Golzheim.

Stimmungskanone Ross Antony war wieder in Bestlaune. Als er aufschlug bei einer Blogger-Party des Unternehmens Weight Watchers (WW), da trug er eine gelbe Fliege. „Die passt so schön zu den Gerichten, die wir heute fotografieren“, erzählte er und strahlte über das ganze Gesicht. Aktuell ist der Sänger und Moderator eines der Aushängeschilder des Konzerns. Er selber nahm mit der Ernährungsumstellung gut 20 Kilo ab. Und plötzlich wurde er ernst hoch oben über den Dächern Golzheims in der Eventlocation Sturmfreie Bude. „Als mein Papa Denis vor zwei Jahren von uns gegangen ist, da tat ich das, was viele machen, wenn sie traurig sind: Trost-Essen.“ Sehr gelitten habe er, sehr viel gegessen, zu viel. Mama Vivien Catterall, die gerade bei ihm und seinem Gatten Paul Reeves in Siegburg bei Bonn zu Besuch ist, schimpfte: „So hätte sich Papa das nicht gewünscht.“ Antonys Weckruf. „Ich habe viel Sport gemacht, kleinere Portionen gegessen.“ Dass WW ihn ansprach, hätte ihn sehr gefreut, erzählte der 44-Jährige, und Mama, die er mitgebracht hatte, strahlte ihn an. Happy waren auch die populären Foodblogger, die Ross Antony endlich einmal persönlich kennenlernen konnten. Aysenputtel alias Ayse Tuncöz gehörte dazu, „Alltagsbloggerin“ Lisa Sonti und „Gaumenfreundin“ Steffi Sinzenich.

Gerade war Ross Antony für Stern TV unterwegs. Seit zwölf Jahren macht er sich stark für die Alten und Pflegebedürftigen und die Menschen, die ihnen helfen. „Papas letzte Worte waren: Bleib’ wie du bist und bleibe ein guter Mensch.“ Antony will sein Versprechen halten mit Geld, das er Heimen schenkt, um Ausflüge zu organisieren oder die Weihnachtsfeier.

Vox-Doku-Star und Ruhrpott-Charmeur Detlef Steves (l.) und GZSZ-Schauspieler Thomas Drechsler kamen auch kurz vorbei. Foto: Brigitte Pavetic

Mama Vivien (sie lebt bei Birmingham) liebt die Kö, Ross Antony ist oft bei Jades zu Gast. Beide mögen die Restaurantszene in der Stadt. Und noch etwas eint Mutter und Sohn: Golf und Garten. „Meine Mutter ist großer Fan von Hortensien, es geht mir auch so, und unsere Gärten sind kleine Paradiese“, erzählt Antony. „Im Golfen hat sie ein sensationelles Handicap von 17, ich von 36, aber ich arbeite daran. Schlagen kann ich sie noch nicht.“

Allzu viel Zeit hat Antony nicht für seine Hobbys, denn neben Giovanni Zarrella ist er der zweite aus der Bro‘Sis-Truppe, der ordentlich aufbaute auf dem Erfolg der Band. Langeweile kennt Antony daher nicht: Am 24. August startet seine neue MDR-Schlager-Show, für 2019 kündigt er sein sechstes Schlageralbum an. „Schön multikulturell“, sagt er und versprüht wieder gute Laune.