Kö-Look : Rosa Regenschirm aus Tokio

Bei fiesem Nieselriegen gehört der Regenschirm auch auf der Königsallee zu den unverzichtbaren Accessoires. Doch bei Julia Schlichting darf es nicht irgendein Schirm sein. Die 22-Jährige hat einen rosafarbenen, mit Kutschen und Eifeltürmen bedruckten Regenschirm dabei, den sie in Tokio gekauft hat.

Bei fiesem Nieselriegen gehört der Regenschirm auch auf der Königsallee zu den unverzichtbaren Accessoires. Doch bei Julia Schlichting darf es nicht irgendein Schirm sein. Die 22-Jährige hat einen rosafarbenen, mit Kutschen und Eifeltürmen bedruckten Regenschirm dabei, den sie in Tokio gekauft hat.

Auch sonst ist das Outfit der Studentin alles andere als gewöhnlich. Julia trägt Ohrringe, die wie Schlüssel aussehen, und die Haare schmückt ein mit roten Rosen besetzter Haarreifen.

Außerdem hat die Kölnerin eine schwarze Leggings mit Nieten und einen roten Rock an. "Schwarz ist meine Lieblingsfarbe. Mit Rot setze ich gerne Akzente", sagt Julia. Schon mit zehn Jahren fing sie an, häufig schwarze Sachen zu tragen. "Meine Eltern sagten immer, dass sei bloß eine Phase und die würde vorübergehen. Doch die Phase hält bis heute an", sagt die 22-Jährige, die Modernes Japan und Musikwissenschaften in Düsseldorf studiert.

Ihre Begeisterung für die japanische Kultur spiegelt sich auch deutlich in ihrem Kleidungsstil wieder. "Ich trage gerne Mode im asiatischen Stil. Da die meisten Sachen in Deutschland aber nicht erhältlich sind, lasse ich sie größtenteils importieren", sagt Julia.

(sdt)
Mehr von RP ONLINE