Besuch: Roger Fritz zu Gast im Filmmuseum

Besuch: Roger Fritz zu Gast im Filmmuseum

Der Regisseur Roger Fritz drehte in den 1960er Jahren Unterhaltungsfilme, die im Vergleich zu denen seiner Kollegen des "Neuen Deutschen Films" weniger trocken und politisch waren. Am Samstag, 21. April, wird Roger Fritz zu Gast im Düsseldorfer Filmmuseum sein. Der 1936 in Mannheim geborene Fritz stand als Schauspieler bereits mit Romy Schneider vor der Kamera von Luchino Visconti und arbeitete mit Rainer Werner Fassbinder an Filmen wie "Berlin Alexanderplatz" oder "Lili Marleen". Auch der Regisseur Fritz schreibt seine Filme stets selbst und produziert sie eigenhändig. Er versteht sich mehr als sorgfältiger Handwerker, der sich dem "idiotischen Denken der Intellektuellen" verweigert, demnach "jeder Film seine politisch gesellschaftliche Relevanz auf einem Silbertablett vor sich hertragen muss."

Der Regisseur Roger Fritz drehte in den 1960er Jahren Unterhaltungsfilme, die im Vergleich zu denen seiner Kollegen des "Neuen Deutschen Films" weniger trocken und politisch waren. Am Samstag, 21. April, wird Roger Fritz zu Gast im Düsseldorfer Filmmuseum sein. Der 1936 in Mannheim geborene Fritz stand als Schauspieler bereits mit Romy Schneider vor der Kamera von Luchino Visconti und arbeitete mit Rainer Werner Fassbinder an Filmen wie "Berlin Alexanderplatz" oder "Lili Marleen". Auch der Regisseur Fritz schreibt seine Filme stets selbst und produziert sie eigenhändig. Er versteht sich mehr als sorgfältiger Handwerker, der sich dem "idiotischen Denken der Intellektuellen" verweigert, demnach "jeder Film seine politisch gesellschaftliche Relevanz auf einem Silbertablett vor sich hertragen muss."

Das Institut widmet ihm vom 18. bis 29. April eine Filmreihe mit einer Auswahl seiner wichtigsten Werke - neben den bekanntesten Langfilmen werden auch seine ersten beiden Kurzfilme zu sehen sein. Die Reihe startet am Mittwoch, 18. April, um 20 Uhr mit dem Streifen "Häschen in der Grube". Der Film handelt von der Liebesaffäre eines berühmten Dirigenten mit einer reifen Frau und deren Tochter.

In einer Studioausstellung zeigt Roger Fritz zusätzlich noch nie öffentlich ausgestellte Fotografien zu seinen Filmen. Das komplette Programm mit allen Titeln findet sich im Internet unter www.duesseldorf.de/filmmuseum.

(wie)