Rp-Expertenzeit: Rezepte gegen Ärger, Stress und Unzufriedenheit

Rp-Expertenzeit : Rezepte gegen Ärger, Stress und Unzufriedenheit

Der diplomierte Pädagoge Christian Bremer weiß, wovon er spricht, wenn er bei seinem Vortrag im Konferenzcenter der Rheinischen Post darüber referiert, wie man mit Ärger umgehen, ihn sogar für sich nutzen kann. "Ich bin vor einiger Zeit in einem meiner Seminare einfach umgekippt. Der Akku war leer", erzählt der 42-Jährige ganz offen.

Schon seit 20 Jahren mache er nichts anderes als Stressmanagement zu unterrichten. "An jenem Tag habe ich gemerkt, dass ich eine Auszeit brauchte. Die habe ich genutzt, ein Jahr lang war ich in Kalifornien und habe nach neuen Methoden im Umgang mit Ärger gesucht", sagt Bremer. Dort habe er eine Mentalität kennen gelernt, die ihm dabei half, sein Programm noch effektiver zu gestalten. "Neben Amerika ist Asien einer der Vorreiter, was Stressbewältigung angeht. Beide Kulturen haben ihre ganz eigene Art, mit Ärger konstruktiv umzugehen", erklärt Bremer. Darum ging es auch im Vortrag anlässlich der RP-ExpertenZeit, der von mehr als 130 Interessierten besucht worden war: Anstatt sich dem Ärger entgegenzustellen, solle man ihn zulassen und in ihm ein "Geschenk" sehen. "Man kann durch Ärger lernen. Wenn man einmal darauf achtet, merkt man, dass Ärger immer durch dieselben Dinge ausgelöst wird", sagt Bremer. Da man sehr viele Dinge aber nicht ändern könne, bleibe nur übrig, "selbst zu wachsen", Akzeptanz und Toleranz zu lernen. Das sei der beste Weg zum Glücklichsein.

Bremer hat in diesem Jahr sein viertes Buch "Mit Gelassenheit zum Erfolg" veröffentlicht. Das folgende, "Prinzip Achtsamkeit", sei auch schon fertig, erscheine aber erst im März nächsten Jahres. "In meinen Vorträgen und Büchern erzähle ich eigentlich nichts, was nicht schon allgemein bekannt ist", sagt Bremer. "Wichtig ist nicht, viele neue Dinge über Ärger- und Stressmanagement zu lernen, sondern den Willen zu haben, sie auch umzusetzen." Neben den Vorträgen und Seminaren bietet Bremer am 25. Oktober in Dortmund auch ein Tagesseminar an, den "Tag der Gelassenheit".

(bur)
Mehr von RP ONLINE