Restaurant Riva in Düsseldorf feiert Geburtstag

Promi-Restaurant in Düsseldorf : Viva La Riva

Seit fünf Jahren betreiben Michele Salamone und René Paganetti das Riva im Hafen. Am Mittwoch wurde der Geburtstag mit vielen Gästen gefeiert.

Model-Mama Heidi Klum busselte hier kürzlich ihren Tom, und Riva-Chef Michele Salamone gerät immer noch ins Schwärmen: „Sie ist so charmant, ganz ohne Allüren.“ Klum ist nicht der einzige Mega-Promi, den er und sein Kompagnon René Paganetti im Riva schon begrüßten. Sänger HP Baxxter ist hier regelmäßig, Comedian Kaya Yanar schaut vorbei, Ex-Air-Berlin-Chef Joachim Hunold nennt das Riva „sein Wohnzimmer“ und bringt seinen Freund Thomas Gottschalk ab und an mit. „Der ist wirklich ein genialer Typ, total angenehmer Mensch, ganz locker wie im Fernsehen“, sind sich die Riva-Chefs einig.

Die Moderatorin Gülcan Kamps ist eine der Stammgäste im Riva. Foto: Aydin Kasirga

Moderator Günther Jauch mag die Atmosphäre, Top-Unternehmer und auch Fußball-Erstligisten gehen hier ein und aus. „Wir arbeiten hart für unseren Erfolg“, meint René Paganetti, und Michele Salamone ergänzt: „Man muss immer nach vorne schauen. Man muss immer am Ball bleiben.“ Gestern feierten sie fünfjähriges Bestehen. Das Riva in der Form übernahm das Doppel, das sich laut eigenen Angaben „noch nie gestritten hat“, 2013. Seitdem ist das Schiff auf Kurs. Besonders stolz sind die beiden auf ihr Personal, „unser Team“. „Wir sind fast von Anfang zusammen, das ist schon besonders in der Gastronomie“, meint der erfahrene Michele. Seit 40 Jahren arbeitet er in der Gastronomie.

Die Gäste, ob prominent oder nicht, mögen die lässige Atmosphäre – im Riva zu sitzen, hat was von einer launigen Schifffahrt. Das Personal trug gestern auch Kapitänsmützen. Die Gäste mögen auch die Terrasse, die zu den wenigen zählt, die in Düsseldorf auch im Winter geöffnet hat – natürlich beheizt. René Paganetti und Michele Salamone sind überzeugt: „Unser Laden bringt so viel gutes Leben in den Hafen.“

Die kleine Geburtstagsparty war dann noch ein schöner Erfolg für die beiden Gastronomen: Champagner floss, und Musik sorgte für Bestlaune. Auch Udo Hensgen, der Immobilien-Gigant und Mit-Gesellschafter des Riva, schaute vorbei. Außerdem wollten noch Hollywood-Haudegen Ralf Möller (Stammgast, wenn er in Düsseldorf ist) und Unternehmer Heiner Kamps mit Sohn Sebastian Kamps zur Düsseldorfer Society dazustoßen.

Mehr Riva gibt es übrigens im Haus Kaistraße 14, direkt an der Film- und Medienstiftung NRW. Denn als weiteres „Outlet“ wurde hier die Bar Riva im Juni 2017 eröffnet. Die Filmfördereinrichtung buchte sich kürzlich mit namhaften Gästen anlässlich der Vergabe des Gerd-Ruge-Projektstipendiums hier ein.

Mehr von RP ONLINE