Brauchtum: Rekord-Ergebnis für die Kinder

Brauchtum: Rekord-Ergebnis für die Kinder

Als Frank Minutello, Ex-Waldkönig der Gesellschaft Reserve, mit Reserve-Präsident Wilfried Kiefer das Kinderhilfezentrum besuchte, wollte er sofort helfen. Minutello: "Wir Schützen haben seit dem Mittelalter die selbstgewählte Aufgabe, die Schwachen der Gesellschaft zu schützen. Und wenn man die glücklichen Pänz hier sieht, dann geht einem das Herz auf, und man will das unterstützen." Und so wünschte sich der Bauunternehmer von seinen Schützen, dass die gesamten Einnahmen der traditionellen Weckmann-Versteigerung an den Freundeskreis des Kinderhilfezentrums gehen sollten.

Als Frank Minutello, Ex-Waldkönig der Gesellschaft Reserve, mit Reserve-Präsident Wilfried Kiefer das Kinderhilfezentrum besuchte, wollte er sofort helfen. Minutello: "Wir Schützen haben seit dem Mittelalter die selbstgewählte Aufgabe, die Schwachen der Gesellschaft zu schützen. Und wenn man die glücklichen Pänz hier sieht, dann geht einem das Herz auf, und man will das unterstützen." Und so wünschte sich der Bauunternehmer von seinen Schützen, dass die gesamten Einnahmen der traditionellen Weckmann-Versteigerung an den Freundeskreis des Kinderhilfezentrums gehen sollten.

Im Vereinsheim "Zum Schlüssel" übernahm Makler Carsten Meier den Part des Auktionators, der den großen Weckmann von Heinz-Richard Heinemann meistbietend unter die Reservisten bringen sollte. Zum Schluss konnten Schatzmeister Michael Ihle und Wilfried Kiefer ein absolutes Rekord-Ergebnis verkünden: 15.000 Euro gehen an den Freundeskreis des Kinderhilfezentrums.

(bpa)