Igedo: Prominenz zwischen Mode-Managern und Mannequins

Igedo: Prominenz zwischen Mode-Managern und Mannequins

Kaiserwetter für die Fashionistas: Strahlender Sonnenschein lag über den Düsseldorfer Messehallen, als gestern die 75. Igedo eröffnet wurde.

Die Frühjahrs- und Sommerkollektion für die kommende Saison stand im Mittelpunkt, und naturgemäß tummelten sich wieder Hunderte von Models in der Landeshauptstadt. Die flanierten grazil in Bikinis, Badeanzügen und legeren Strandkleidern über den Catwalk.

Sonne im Herzen dürften auch viele der 1300 Aussteller gehabt haben - darunter 285 aus 19 verschiedenen Ländern. Gute Laune machte ihnen Igedo-Geschäftsführer Gustav Adolf Baum. "Die wirtschaftliche Talsohle ist überwunden", sagte er bestens gelaunt zur Eröffnung der Jubiläums-Igedo. "In der Textilbranche geht es aufwärts." Beim Empfang für den soeben gegründeten Messerat in den neuen Repräsentationsräumen an der Fischerstraße versammelten sich neben Oberbürgermeister Willi Becker (mit Ehefrau Gerda) auch Stadtdirektor Heinz Ingenstau und Landtagspräsident John van Nes Ziegler, der ebenfalls von seiner Gattin begleitet wurde.

(bpa)