Karneval: Prinz und Venetia reiten durch die Altstadt

Karneval : Prinz und Venetia reiten durch die Altstadt

Es ist 19.20 Uhr gestern Abend, als es plötzlich auf dem Burgplatz zu hören ist – leises Getrommel, begleitet von Trompeten, die immer lauter werden. Es ist der Fanfarenzug der Prinzengarde Blau-Weiss, der sich langsam dem "Goldenen Ring"nähert.

Es ist 19.20 Uhr gestern Abend, als es plötzlich auf dem Burgplatz zu hören ist — leises Getrommel, begleitet von Trompeten, die immer lauter werden. Es ist der Fanfarenzug der Prinzengarde Blau-Weiss, der sich langsam dem "Goldenen Ring"nähert.

Der Zug ist sozusagen die Vorhut für zwei besondere Gäste, die sich angekündigt haben: Prinz Michael I. und seine Venetia Pia. Denn in den kommenden 100 Tagen wird die Gaststätte am Burgplatz so etwas wie ihre zweites Zuhause sein, ihre "Närrische Hofburg". Und um ihr neues königliches Domizil stilecht einzuweihen, haben sich die beiden Majestäten etwas Besonderes einfallen lassen: Hoch zu Ross auf zwei Schimmeln umringt vom Fanfarenzug reiten sie auf den Burgplatz ein. "Es ist echt wunderschön, auf einem Pferd durch die Altstadt zu reiten — das kann ich jedem nur wünschen", sagt Prinz Michael, nachdem er abgestiegen ist und zusammen mit Venetia Pia das rote Band vor dem "Goldenen Ring" durchgeschnitten hat.

Für die Venetia war der Auftritt auf dem Pferd sogar eine Premiere: Noch nie hat sie auf dem Rücken eines Pferdes gesessen (außer fürs offizielle Prinzenpaar-Foto) und lediglich eine einzige Reitstunde absolviert, um sich sicher im Sattel halten zu können. Regelmäßig werden sie und ihr Prinz nun zu Besuch sein in der Gaststätte von Peter Michael Halcour. Gemeinsam mit Bernd Kretzer und Ulrich Amedick von der Frankenheim-Brauerei hatte er das Paar dazu eingeladen, ihr Hauptquartier im "Goldenen Ring" zu beziehen.

"Es ist uns eine große Ehre, hier unser Quartier zu beziehen, das wird unsere Freundschaften sicher noch weiter vertiefen", sagt Prinz Michael. Schließlich ist Halcour auch sein Nachfolger als Geschäftsführer der Prinzengarde Blau-Weiss. Als erstes kleines Gastgeschenk hatte sich das Prinzenpaar für ihn deshalb ebenfalls etwas Außergewöhnliches ausgedacht und das berühmte Bild der Schlacht von Worringen, das im Original im Jan-Wellem-Saal im Rathaus zu bewundern ist, als Fotomontage des Prinzenpaares hoch zu Ross in den "Goldenen Ring" mitgebracht.

Gefeiert wurde das dann alles mit Vertretern der Düsseldorfer Karnevalsvereine, dem CC-Vorstand um Präsident Josef Hinkel und mit viel Musik. Laura Ihme

(lai)