Kino : Premiere für den Inhoven-Film

Bereits 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn sind die Räume der Filmwerkstatt in Flingern voller Menschen. Sie alle wollen "The Sausage Man" sehen, ein Video-Portrait über Wurstkünstler Peter Inhoven: "Mich macht es immer noch verlegen, dass ich die Hauptperson eines Films bin und so viele Gäste hier sind."

Bereits 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn sind die Räume der Filmwerkstatt in Flingern voller Menschen. Sie alle wollen "The Sausage Man" sehen, ein Video-Portrait über Wurstkünstler Peter Inhoven: "Mich macht es immer noch verlegen, dass ich die Hauptperson eines Films bin und so viele Gäste hier sind."

Der Film von Nick Wolff zeigt einen Tag im Leben des Starmetzgers, die Sequenzen wurden über mehrere Monate aufgenommen. Der junge Regisseur lernte Inhoven auf einer Veranstaltung kennen und war begeistert: "Wenn man an einen Metzger denkt, hat man einen dicken Mann mit Schürze im Kopf. Peter entspricht so gar nicht diesem Bild. Das hat mich gereizt." Wolff studierte Kommunikationsdesign an der FH Düsseldorf und suchte für seine Bachelorarbeit zum Thema Video-Portrait einen Protagonisten. Als er Inhoven kennenlernte, war er sofort an einer Zusammenarbeit interessiert. "Es ist ein Portrait über mein Leben entstanden, über die Liebe zum Moment und über den Genuss", sagt Inhoven begeistert.

  • Daniela Antonin (l.), Jasmin Huwar, Wilko
    Taflen wie ein Preußenkönig in Düsseldorf : Stadtgesellschaft bestaunte den „Tisch des Monats“
  • Bei den Vorbereitungen auf der Oberkasseler
    600.000 Menschen in Düsseldorf erwartet : Japanisches Feuerwerk und J-Pop-Band beim Japan-Tag
  • Sie gehören zu den Erfolgreichen in
    Deutschlands härteste Liga in Düsseldorf : Ein Abend wie in einem Jackie-Chan-Film
  • Japan-Tag 2022 in Düsseldorf : Die Highlights des Japan-Tags 2022 im Überblick
  • Ein Zug der Linie 701 bei
    Nahverkehr in Düsseldorf : Rheinbahn fährt trotz Neun-Euro-Tickets nicht häufiger
  • Mit dem Tablet in der Grundschule
    Forderungskatalog an neue Landesregierung : Lehrerverband will mehr Einfluss von Profis bei Wahl der weiterführenden Schule

Die Liebe zum Genuss konnten die Gäste der Premiere voll ausleben, da Inhoven nach dem Film zu seinen Würstchenkreationen einlud. Im Garten hinter der Filmwerkstatt war dafür ein Grill aufgebaut. "Es ist wichtig, dass man das, was man tut, liebt", sagte Inhoven - und es klang authentisch. Er schien zu fast jedem der Gäste in einer freundschaftliche Beziehung zu stehen, die Begrüßungen fielen herzlich aus: "Hier sind Menschen aus unterschiedlichsten Bereichen: Musiker, Künstler, Kunden und Mitarbeiter." Die Kooperation zwischen Metzgermeister und Filmemacher war für beide Seiten positiv. "Die Gespräche mit einem jungen Kreativen waren eine Bereicherung." Wolff erfuhr einen Tag vor der Premiere, dass er für seinen Film eine Eins bekam.

Wer Appetit auf die Wurstspezialitäten bekommen hat, kann Inhoven am Strand von Port de Sóller auf Mallorca besuchen: Dort gibt es am 18. Juli seinen Lifewurstauftritt.

(dge)