1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Verlosung: Picknicken beim Rennen um den Preis der Diana

Verlosung : Picknicken beim Rennen um den Preis der Diana

Ganz ruhig stand Giardini gestern vor dem Kö-Bogen, ließ sich weder durch die neugierigen Passanten noch durch die Kameraklicks der zahlreichen Fotografen beirren. Jockey Janine Ratering hatte die nervenstarke Stute gut im Griff. Die beiden machten - gemeinsam mit Larissa Hopp als Weißer Dame und damit der typischen Persil-Botschafterin - auffällige Werbung für eines der bestdotierten Pferderennen des Rennsports: Am Sonntag, 3. August, geht es auf der Galopprennbahn in Grafenberg um den Henkel-Preis der Diana und damit um ein Preisgeld von 500 000 Euro. Zum neunten Mal ist Henkel Partner des Reiter- und Rennvereins und präsentiert sich an dem Familien-Sonntag mit dem kompletten Unternehmen und seinen Produkten.

Ganz ruhig stand Giardini gestern vor dem Kö-Bogen, ließ sich weder durch die neugierigen Passanten noch durch die Kameraklicks der zahlreichen Fotografen beirren. Jockey Janine Ratering hatte die nervenstarke Stute gut im Griff. Die beiden machten - gemeinsam mit Larissa Hopp als Weißer Dame und damit der typischen Persil-Botschafterin - auffällige Werbung für eines der bestdotierten Pferderennen des Rennsports: Am Sonntag, 3. August, geht es auf der Galopprennbahn in Grafenberg um den Henkel-Preis der Diana und damit um ein Preisgeld von 500 000 Euro. Zum neunten Mal ist Henkel Partner des Reiter- und Rennvereins und präsentiert sich an dem Familien-Sonntag mit dem kompletten Unternehmen und seinen Produkten.

Schirmherr des Rennens ist OB Dirk Elbers, der auch zugesagt hat, zum Renntag zu kommen. Ebenso übrigens wie sein Nachfolger Thomas Geisel.

Neben dem sportlichen Programm bei den acht Rennen sollen sich vor allem Familien mit Kindern unterhalten. Sie können basteln, rutschen, mit einem Pony reiten oder sich schminken lassen. Henkel verlost drei Fahrten mit einem Heißluftballon, es gibt Jazz-Musik, man kann auf dem Rasen picknicken oder hat die Chance, einen Spieler der Fortuna zu erblicken. Denn der Zweitligist ist Kooperationspartner des Reiter- und Rennvereins und hat zugesagt, mit einer Delegation zum Rennen zu kommen.

  • Henkel-Chef Carsten Knobel ist erst seit
    Ein Experte schlägt Verkauf vor : Henkel will in der Sorgensparte Beauty Care aufräumen
  • Fernando Alonso beim Großen Preis von
    Bitteres Ende : Sandwich-Verpackung beendete Alonsos Comeback-Rennen
  • Engagierte Bürger und Vereine in Jüchen : Erster Heimat-Preis der Stadt geht an „Kids aktiv“
  • Einsatz für Leichlingen ist gefragt.
    Engagement für Leichlingen : Bewerbungen starten für den Heimatpreis
  • Formel 1 : Großer Preis von Kanada abgesagt – Istanbul als Ersatz
  • Der Saisonauftakt am Sonntag muss ohne
    Galopp in Düsseldorf : Rennverein eröffnet Saison mit einem Geisterrenntag

Die Besucher sollten wissen, dass alle 17 Eingänge von der Rennbahn in den Grafenberger Wald gesperrt sind - weil der Wald bis Ende September nicht zugänglich ist. "Das bedeutet für uns, dass wir 17 Ordner positionieren müssen," so Günther Gudert, Geschäftsführer des Reiter- und Rennvereins. Außerdem gibt es für die erwarteten 20 000 Besucher nicht ausreichend Parkplätze an der Rennbahn.

Die gibt es aber an der Metro, die Bahn hält am Staufenplatz, von beiden Stationen fahren kostenlose Shuttle zur Rennbahn.

Die Rheinische Post verlost zehn Picknickkörbe für dieses Event. Wer gewonnen hat, darf sogar drei Freunde mitbringen. Wer bis Sonntag, 24 Uhr, unterTelefonnummer 01379 883027 (50 Cent/Anruf aus dem dt. Festnetz, ggf. abweichende Preise aus dem Mobilfunk) anruft, kann gewinnen. Oder SMS mit dem Kennwort "rp3", Leerzeichen, Ihrem Namen und Adresse an 1111 (ohne Vorwahl, 50 Cent/SMS).

(ak)