Actionserie: Nina Vorbrodt mag Düsseldorf

Actionserie: Nina Vorbrodt mag Düsseldorf

Die Kölner Schauspielerin Nina Vorbrodt zieht es immer wieder gerne nach Düsseldorf. "Ich lerne die Stadt immer besser kennen und schätzen", sagt die Frau, die auch im Theater an der Kö auf der Bühne steht. Mit Kollegin Dorkas Kiefer ist sie befreundet und machte kürzlich mit bei einer Charity-Aktion von deren Ehemann Sascha Hauck und dem DRK.

Die Kölner Schauspielerin Nina Vorbrodt zieht es immer wieder gerne nach Düsseldorf. "Ich lerne die Stadt immer besser kennen und schätzen", sagt die Frau, die auch im Theater an der Kö auf der Bühne steht. Mit Kollegin Dorkas Kiefer ist sie befreundet und machte kürzlich mit bei einer Charity-Aktion von deren Ehemann Sascha Hauck und dem DRK.

Gerade abgeschlossen hat die Künstlerin auch die Dreharbeiten für die Actionserie "Alarm für Cobra 11". Sie drehte für die Folge "Weiberfastnacht" in Düsseldorf. Die wird voraussichtlich in der Frühjahrsstaffel 2018 auf RTL zu sehen sein. Ort des Geschehens war die Halle, in der die Rosenmontagswagen gebaut werden. Mit an Vorbrodts Seite spielten Erdogan Atalay, Daniel Roesner, Isabell Polak und Oliver Fleischer. Insgesamt war die Produktionsgesellschaft Action Concept mit einem 40-köpfigen Team vor Ort. Regie führte Ralph Polinski. Action-Concept-Gründer Hermann Joha lebte übrigens in den 1990er Jahren in Düsseldorf (jetzt Köln), damals war er noch selber Stuntman.

(bpa)