Kö-Look: Nicht mehr ohne die Flusen-Jacke

Kö-Look : Nicht mehr ohne die Flusen-Jacke

Fragt man Anne von Berswordt nach ihrem momentanen Lieblingskleidungsstück, muss sie gar nicht lange überlegen. Es ist ganz klar die flusige Strickjacke, die sie in Antwerpen gekauft hat. Auf einem Shopping-Ausflug in die belgische Stadt hat sich Anne sofort in die übergroße, bunte Jacke verliebt. Weil sie ihr aber zu teuer war, wurde die Strickjacke nicht sofort mitgenommen. "Einen Tag später bin ich wieder hin und hab' sie mir doch geholt", erinnert sich Anne mit einem Lächeln.

Fragt man Anne von Berswordt nach ihrem momentanen Lieblingskleidungsstück, muss sie gar nicht lange überlegen. Es ist ganz klar die flusige Strickjacke, die sie in Antwerpen gekauft hat. Auf einem Shopping-Ausflug in die belgische Stadt hat sich Anne sofort in die übergroße, bunte Jacke verliebt. Weil sie ihr aber zu teuer war, wurde die Strickjacke nicht sofort mitgenommen. "Einen Tag später bin ich wieder hin und hab' sie mir doch geholt", erinnert sich Anne mit einem Lächeln.

Und jetzt möchte sie auf das Teil am liebsten gar nicht mehr verzichten. "Diese Jacke würde ich sogar zum kleinen Schwarzen anziehen", sagt die Düsseldorferin. Sie wurde auch schon von Leuten auf der Straße angesprochen, die sich die Jacke genau anschauen und später nachstricken wollten. Ebenso extravagant, wenn auch weniger auffällig, sind die Schuhe, die Anne zu ihrem Outfit kombiniert hat. Die flachen Halbschuhe der dänischen Designerin Anine Bing sind über und über mit Nieten besetzt.

"Die Schuhe haben einfach den Vorteil, dass sie bequem sind", sagt Anne. Bei Kleidung ist ihr nämlich in erster Linie wichtig, dass sie sich in ihr wohlfühlt. Genau dieses Gefühl möchte die Modeliebhaberin auch mit ihrem eigenen Label vermitteln. Seit Januar designt Anne unter dem Namen "Redirection" T-Shirts für alle Altersklassen. "Die Oberteile sind mit schönen Sprüchen bestickt, die gute Laune verbreiten sollen", sagt die Designerin.

(sdt)
Mehr von RP ONLINE