1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Engagement: Neue Koordinatorin übernimmt den "Familientisch"

Engagement : Neue Koordinatorin übernimmt den "Familientisch"

Nach 15 Jahren als Koordinatorin des Familientisches übergibt Mitgründerin Heike Miosczka ihr Zepter, wie sie sagt an die nächste Generation – an Petra Wackers .

Nach 15 Jahren als Koordinatorin des Familientisches übergibt Mitgründerin Heike Miosczka ihr Zepter, wie sie sagt an die nächste Generation – an Petra Wackers .

Das Bündnis Familientisch war 1999 als Erstes seiner Art in Deutschland gestartet. "Wir sind die Mutter aller Familientische", sagt Miosczka.

Mittlerweile arbeiten ehrenamtlich 90 Unternehmen, kirchliche, gemeinnützige und gewerbliche Träger, Bürgerinitiativen und Vertreter der Stadt gemeinsam in einer "Ideenschmiede" zusammen, um für ein familienfreundliches Düsseldorf zu sorgen, sagt Jugenddezernent Burkhardt Hintzsche. Der scheidenden Koordinatorin Miosczka dankte er herzlich für ihre Arbeit.

"Die Aufgabe des Familientisches ist es, die verschiedenen Akteure miteinander zu koordinieren und familienfreundliche Impulse zu geben. Besonders wichtig ist dabei die Unabhängigkeit des Bündnisses", erklärt Miosczka. Das erste Projekt des Familientisches war ein vergünstigtes Bahnticket für Schüler.

Die neue Koordinatorin Petra Wackers bringt ihre Erfahrungen als Leiterin der Familienbetreuung der Heinrich-Heine-Universität mit. "Ich trete in große Fußstapfen und hoffe diese ausfüllen zu können, sagt sie. Als ein großes Thema sieht die neue Koordinatorin nach wie vor die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Auch das Leben von verschiedenen Generationen in der Stadt sei wichtig.

(haef)