1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Pänz En De Bütt: Närrischer Nachwuchs sorgt für gute Stimmung

Pänz En De Bütt : Närrischer Nachwuchs sorgt für gute Stimmung

"Wir haben im Karneval keine Nachwuchssorgen", freut sich Ellen Schlepphorst, Jugendbeauftragte des Comitée Düsseldorfer Carneval. Sie ist Mitorganisatorin von Pänz en de Bütt. Das ist das Nachwuchsförderungsprogramm des Comitées. Am Samstagnachmittag zeigten die Kinder und Jugendlichen im Goldenen Ring am Burgplatz ihre Programme, mit denen sie in der kommenden Session bei den Veranstaltungen auftreten möchten.

Mit dabei waren richtige Karnevalsprofis, aber auch Kinder, die ihre Bühnenpremiere feierten. Zu den alten Hasen zähle Markus Sobotka. Als Fünfjähriger stand er bei der Gerresheimer Bürgerwehr das erste Mal auf der Bühne: "Ich bin zum Spaß während einer Sitzung auf die Bühne geholt worden und habe ,Schni-Schna-Schnappi' gesungen. Dafür habe ich einen Orden bekommen, so fing alles an." Mittlerweile ist er 16 Jahre alt und feiert sein elfjähriges Bühnenjubiläum. Wenn er als Clown in schwarzem Outfit, mit schwarzem Hut und schwarzer Clownsnase mit gelangweilter Stimme seine Ansichten über Facebook und Fortuna preisgibt, kommt das gut an.

Zum ersten Mal dabei war das Mädchen-Duo "Jojo und Lea" aus Lea Hulicius (8) und Johanna Oxenfort (9), Nichte von Barbara Oxenfort, die als Moderatorin durch das Programm führte. Die Mädchen sangen das Lied "Mer sind us de Aldestadt" und schlugen dabei abwechselnd Rad.

(dge)