Nachhaltigkeitspreis in Düsseldorf: Simply Red rockte den Saal

Nachhaltigkeitspreis in Düsseldorf : Die Kultband Simply Red rockt die Gala

Mick Hucknall, Sänger von Simply Red glänzte beim Nachhaltigkeitspreis nicht nur als Preisträger, sondern auch am Mikrophon. Und dann gab es noch eine besondere Botschaft von Joachim Gauck an die Landeshauptstadt.

Er wurde heiß ersehnt – der Moment, in dem Mick Hucknall mit seiner Band Simply Red die Bühne im voll besetzten Saal des Maritim Hotels betrat.

Der Weltstar war Gast bei der 12. Deutschen Nachhaltigkeitspreis-Gala, die am Freitag in Düsseldorf stattfand. „Meine Nachhaltigkeit ist eigentlich unendlich“, scherzte der Sänger, der bereits seit rund 35 Jahren auf der Bühne steht und den Ehrenpreis entgegennahm. Aber der Sänger war nicht wegen seiner Auszeichnung gekommen, sondern nahm natürlich auch das Mikrofon in die Hand und sang bekannte Songs wie „If you don´t know me by now“, „Money´s too tight to mention“ oder „Stars“ – viele der anwesenden Gäste fühlten sich sicherlich an ihre Jugendjahre erinnert, die von der Musik der Kultband geprägt war. Mit einem fröhlichen „Tschüssi, Tschüssi“ verabschiedete er sich schießlich von Düsseldorf.

Ergriffenheit erfasste das Publikum, als der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck eine emotionale Rede hielt, in der er alle Demokraten aufforderte, sich gegenseitig zu bestärken. Und die Probleme der Zeit mit Herz und Verstand anzupacken. Am Schluss seiner Rede richtete er eine schöne Liebeserklärung an Düsseldorf: „Ich kenne hier eigentlich kaum jemanden, fühle mich aber wie zu Hause.“

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis ist die nationale Auszeichnung für Spitzenleistungen der Nachhaltigkeit in Wirtschaft, Kommunen und Forschung. Mit acht Wettbewerben und über 800 Bewerbern ist er der größte Preis seiner Art in Europa. Ausgezeichnet wurden unter anderem das Projekt „Elevate“ der Sozialhelden e.V. in Berlin in der Kategorie Forschung, die Stadt Osnabrück als Großstadt-Siegerin in der Kategorie Städte und Gemeinden und das Unternehmen Profol im Bereich Verpackungen. Der Alnatura Campus gewann den Preis in der Kategorie Architektur für den nachhaltigen Neubau der Alnatura Arbeitswelt aus Darmstadt. In der Kategorie Großunternehmen machten die Fischerwerke aus Waldachtal das Rennen. Für viele Gäste eine Erinnerung an ihre Kindheit, in der die Produkte von Fischertechnik halfen, ein Stück weit die Welt zu erklären.