"Let's Dance"-Star: Motsi Mabuse gibt Tipps für Abschlussball

"Let's Dance"-Star : Motsi Mabuse gibt Tipps für Abschlussball

Jil Marie Hinrichs wird ganz schön übers Parkett gescheucht. Mit gut 50 anderen Schülerinnen probt die 15-Jährige den eleganten Gang auf hohen Schuhen. Damit die Mädels in ihren Pumps auch alles richtig machen, hat Tanzschulen-Chef Roman Frieling eine besondere Fach-Frau eingeladen: Motsi Mabuse.

Jil Marie Hinrichs wird ganz schön übers Parkett gescheucht. Mit gut 50 anderen Schülerinnen probt die 15-Jährige den eleganten Gang auf hohen Schuhen. Damit die Mädels in ihren Pumps auch alles richtig machen, hat Tanzschulen-Chef Roman Frieling eine besondere Fach-Frau eingeladen: Motsi Mabuse.

Die Tänzerin ("Let's Dance") schaut genau hin, als die Mädchen immer wieder von einer Seite des großes Raumes zur anderen gehen. "Den Kopf höher! Wirbelsäule gerade!", ruft sie und lässt amüsiert die Schülerinnen noch einmal antreten.

Seit etwa einem Jahr nimmt Jil Marie an Kursen in der Tanzschule teil und lernt Standard-Tänze wie ChaChaCha und Walzer. "Das macht sehr viel Spaß", sagt sie und erzählt, vor allem der Discofox gefiele ihr. "Der passt auf jedes Lied, auch abends in der Disco." Bald aber steht ein besonderer Termin an: der Abschlussball, für den sich alle jungen Tänzerinnen besonders fein machen. Jil Marie hat sich ein bodenlanges und rückenfreies Kleid gekauft, goldfarben mit Stickereien. Und die Schuhe mit hohen Absätzen eben, in denen sie nun das erste Mal über das Parkett schreitet.

Von Rande der Tanzfläche beobachtet Linus Radig, wie die Mädchen von Motsi Mabuse trainiert werden. Der 17-Jährige hatte bis vor einem Jahr mit ChaChaCha und Disco-Fox nichts zu tun. "Aber dann hat mich mein bester Freund mit in die Tanzschule geschleppt", sagt er. Schnell war der damals 16-Jährige begeistert vom klassischen Tanz. Er meldete sich zu Kursen an und beherrscht inzwischen viele Standards. Dabei lernte er Jil Marie kennen, die nun seine Tanz-Partnerin ist. Für den Abschlussball wird auch er sich in Schale werfen. Zum Geburtstag ließ er sich einen Anzug schenken. Eine Krawatte kauft er auch bald - aber nicht irgendeine. "Die Krawatte muss farblich zu Jil Maries Kleid passen", sagt er.

Die Mädchen dürfen die Tanzfläche verlassen. Motsi Mabuse ruft Linus zu sich in die Mitte. "Jungs, gebt den Mädchen beim Tanz das Gefühl, alles wird gut", sagt sie, schnappt sich Linus als Tanzpartner und führt mit ihm vor, wie ein Paar einen perfekten ChaChaCha hinlegt. "Super", sagt sie gut gelaunt. "Du bewegst Dich sehr ordentlich." Sie nickt Roman Frieling zu, der eine flotte Musik laufen lässt. Endlich tanzen die jungen Leute miteinander im Takt. Linus legt seinen Arm um Jil Marie und schon wirbelt das Paar durch den Saal.

Etwas holpriger zu geht es bei Anna Petersohn und Elisabeth Schwarze. Die beiden Schülerinnen tanzen einfach miteinander, weil bei dem Kursus mehr Mädchen als Jungs mitmachen. "Wir kriegen die Kerle einfach nicht überredet, mal mitzukommen", kommentiert Anna gelassen. Einkaufen waren sie auch schon und tragen neue Schuhe mit gut sieben Zentimeter hohen Stöckeln. Kosten: etwa 150 Euro. Etwas wacklig noch wiegen sich Anna und Elisabeth im Takt. Auf den Abschlussball freuen sich Debütantinnen schon. Mit wem sie dann tanzen werden, ist noch offen.

Nach einer Stunde applaudiert Tanz-Star Motsi Mabuse begeistert ihren Schülern. "Ihr seid super", ruft sie. "Ich bin sicher, der Ball wird Euch viel Spaß machen." Jil Marie hat sich viele Tipps der Profi-Tänzerin gemerkt und fühlt sich gut vorbereitet. "Ich habe meine Haltung verbessert und laufe auf den neuen Schuhen nun viel selbstbewusster."

Holger Lodahl

(RP)
Mehr von RP ONLINE