Schauspielerin: Miriam Lahnstein wieder im TV

Schauspielerin : Miriam Lahnstein wieder im TV

20 Jahre lang spielte Miriam Lahnstein die Tanja Gräfin von Lahnstein in der Vorabend-Soap "Verbotene Liebe". Dann kam das Aus für die ARD-Serie, aber nicht für die Karriere der Schauspielerin. Die ist immer noch bestens im Geschäft.

20 Jahre lang spielte Miriam Lahnstein die Tanja Gräfin von Lahnstein in der Vorabend-Soap "Verbotene Liebe". Dann kam das Aus für die ARD-Serie, aber nicht für die Karriere der Schauspielerin. Die ist immer noch bestens im Geschäft.

In der ZDF-Serie "Soko Köln" wird sie im März zu sehen sein. Außerdem hat sie einen Auftritt in der ARD-Serie "Rentnercops", die ebenfalls in diesem Frühjahr über die Bildschirme flimmert. Auch ihr Engagement für die ZDF-Serie "Heldt" findet eine Fortsetzung.

Parallel zu ihrer Schauspielkarriere hat sich Miriam Lahnstein übrigens ein zweites Standbein aufgebaut. Neben ihren Rollen studierte sie an der Heinrich-Heine-Uni und ist nun Diplom-Psychologin. Eine eigene Praxis für Kinder- und Jugendpsychologie zu führen, ist ihr langfristiges Ziel, wie sie sagt. Aktuell bildet sie sich zur Psychotherapeutin fort. Den Kontakt zu ihren ehemaligen Kollegen aus der "Verbotenen Liebe" pflegt sie: Die Crew trifft sich regelmäßig.

(bpa)
Mehr von RP ONLINE