Schwesternliebe: Mary Roos in Düsseldorf, ihre Schwester im Dschungel-Finale

Schwesternliebe: Mary Roos in Düsseldorf, ihre Schwester im Dschungel-Finale

Schon vor gut zwei Jahren hatte die KG Regenbogen bei Schlagersängerin Mary Roos angeklopft und gefragt, ob sie einmal als Top-Act bei ihrer jecken Party auftreten möchte. Die frühe Frage hat sich gelohnt: Morgen steht die 69-Jährige bei der Sitzungsparty der KG Regenbogen im Stahlwerk an der Ronsdorfer Straße auf der Bühne.

Schon vor gut zwei Jahren hatte die KG Regenbogen bei Schlagersängerin Mary Roos angeklopft und gefragt, ob sie einmal als Top-Act bei ihrer jecken Party auftreten möchte. Die frühe Frage hat sich gelohnt: Morgen steht die 69-Jährige bei der Sitzungsparty der KG Regenbogen im Stahlwerk an der Ronsdorfer Straße auf der Bühne.

Als die Karnevalsgesellschaft um die Zusage von Mary Roos buhlte, da war vermutlich noch nicht klar, dass Roos' Schwester Tina York im RTL-Dschungelcamp mitmischen würde und es vielleicht sogar ins Finale und sogar zur Dschungelkönigin schaffen könnte. Das wäre dann ebenfalls am Samstag der Fall - vermutlich zur gleichen Zeit, wenn Roos gerade ihre Hits singt. In den Fan-Foren wird bereits eine Frage heiß diskutiert: Wird Roos vielleicht sogar das Lied ihrer Schwester präsentieren, mit dem diese ebenfalls als Schlagersängerin kurzzeitig ein Star war.

Doch "Wir lassen uns das Singen nicht verbieten" sollen die Gäste im Stahlwerk wohl nicht zu hören bekommen, wie das Management von Mary Roos auf Anfrage sagt. Dafür äußerte sich Mary Roos nun zu ihrer persönlichen Achterbahnfahrt mit der Performance ihrer Schwester in einem Interview auf "RTL Plus": "Ich kenne Tina nur als Temperamentbündel", sagt sie und gibt zu, "total gefrustet" gewesen zu sein, als sie sie in der Dschungelshow sah. "Und jetzt wird sie wieder zu meiner Tina. Jetzt ist sie auch wieder witzig und schlagfertig. Und ich hoffe, sie steigert sich noch. Die Frau ist einfach ein Feuerwerk."

Ob mit oder ohne Tina York im TV - der Kartenverkauf für die Sitzungsparty erfuhr durch Mary Roos einen erheblichen Schub, wie Norman Sandrock von der KG sagt. Bis zu 1200 Besucher dürften gut gelaunt dabei sein, wenn die Schlagersängerin ihre Hits aus den vergangenen 50 Jahrzehnten singt wie etwa ("Leider lieb' ich Dich immer noch", "Einmal um die Welt"). Weitere Gäste bei der Party der KG sind De Fetzer, das Tanzcorps Fidele Sandhasen, die Bands Mennekrather, Kokolores, Sängerin Wanda Kay und das Prinzenpaar.

(bpa)