1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Gute Tat: Marathon-Mühen für guten Zweck

Gute Tat : Marathon-Mühen für guten Zweck

Der normale Langstreckenläufer versucht, möglichst wenig Gewicht mitzuschleppen. Die Düsseldorfer Feuerwehrleute packen sich aber Helm, feuerfeste Kleidung sowie ein Sauerstoffgerät auf den Rücken und laufen mit diesem 25-Kilogramm-Ballast mit.

"Wir möchten den Düsseldorfer Bürgern die Leistungsfähigkeit der Feuerwehr präsentieren", sagte Feuerwehrmann Christian Ruda stolz und selbstbewusst beim diesjährigen Metro Marathon Ende April.

Mit seinen Kollegen Malte Ammernick, Patrick Rauscher, Tobias Barzen und Thomas Barzen teilte er sich die Strecke als Staffel. Einige Unternehmen unterstützten den Lauf der Feuerwehrmänner finanziell - das Geld wird jetzt dem Interdisziplinären Zentrum für Palliativmedizin der Uniklinik Düsseldorf gespendet. Die Feuerwehrmänner erliefen 1860 Euro Spendengelder für die Uniklinik.

Feierlich wurde die Spende nun übergeben. Feuerwehrmann Christian Ruda traf dabei auf Krankenpfleger Kwesi Hodgson sowie Martin Neukirchen (Leitender Arzt des Zentrums) und Pflegeteamleiterin Christa Stillger von der Palliativmedizin an der Uniklinik Düsseldorf.

(bpa)