1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Musical: Mamma-Mia-Star kommt aus Düsseldorf

Musical : Mamma-Mia-Star kommt aus Düsseldorf

Mit der ZDF-Hitparade und Dieter Thomas Heck fing alles an. "Die ganzen Schlager habe ich nach der Sendung immer unter meiner Bettdecke gesungen", lacht Carina Sandhaus, wenn sie sich an ihre Jugend erinnert. Damit war ihre Liebe zur Musik, zur Bühne, zum Gesang entbrannt.

Mit der ZDF-Hitparade und Dieter Thomas Heck fing alles an. "Die ganzen Schlager habe ich nach der Sendung immer unter meiner Bettdecke gesungen", lacht Carina Sandhaus, wenn sie sich an ihre Jugend erinnert. Damit war ihre Liebe zur Musik, zur Bühne, zum Gesang entbrannt.

Und weil sie sich auch gut bewegen konnte ("Ich war super in Geräteturnen") entschied sie sich für eine berufliche Laufbahn auf der Bühne. Mit dem Ergebnis, dass sie nun, im Alter von 41 Jahren, die Rolle der "Donna" im Musical "Mamma Mia" spielt. Das Stück hat am 5. März in Oberhausen Premiere (Tickets unter 01805-4444 oder www.musicals.de).

Geboren ist Carina Sandhausen in Datteln. In der Schule war sie aktiv in der Musical-AG, spielte schon im Schülermusical "Yellow Submarine" mit und hatte mit 15 bereits ihr erstes Solo in "Fame". "Damals habe ich mich immer schon sehr über den Applaus gefreut." Sie nahm zwar Gesangsunterricht, ist aber der Meinung: "Entweder man kann singen oder kann es nicht." Nach dem Abitur zog sie nach Berlin, studierte vier Jahre an der Universität der Künste Tanz, Gesang und Schauspiel. Mit 23 das erste Engagement: Sie war in Duisburg die "Eponine" in "Les Misérables". Als sie dann die "Sandy" in "Grease" im Düsseldorfer Capitol spielen sollte, zog sie 1997 nach Düsseldorf und lebt seitdem am Rhein. Da passte es auch mit der Fahrerei, dass sie zwei Jahre lang in "Saturday Night Fever" in Köln spielte, oder in Gelsenkirchen im Schalke-04-Musical dabei war. Zwischendrin stand sie auch im Theater an der Kö auf der Bühne: Als Frau Schmidt in "Heimwerker", einem komplett gesungenen Stück. "Das hat Riesenspaß gemacht."

  • Kölner Musical : Uwe Ochsenknecht verlängert bei "Hairspray"
  • Niederrhein : Das sind die Gewinner
  • Mit einem sexy Stück will das
    Sexy Pole-Dance in Düsseldorf : Das Apollo-Varieté ist wieder am Start
  • Die Ehrengardisten Markus Plank,  Frank Backes,
    Düsseldorfs Karnevalisten in den Startlöchern : Ehrengarde stellt sich neu auf
  • Die Düsseldorferin Cecilia macht mit bei
    Düsseldorferin bei "Beauty & The Nerd“ : Kein Paar ist mehr sicher
  • „Trauer braucht einen Ort“, sagt Currenta
    Chemieunglück in Leverkusen : Menschen trauern vor der Currenta-Zentrale

Als sie jetzt von der Ausschreibung der Rolle für "Mamma Mia" las, bewarb sie sich sofort - und wurde genommen. "Ich habe gehört, dass sich insgesamt 50 Darstellerinnen auf diese Rolle beworben haben." Darum sei sie besonders glücklich über das Engagement.

Anfang Januar beginnen die Proben, dazu gehört auch ein zweiwöchiger Aufenthalt in Berlin. Dort wird das Musical um Donna und ihre drei Verehrer zurzeit aufgeführt, so dass die neuen Darsteller von den Kollegen lernen können. Eine wichtige Rolle spielt auch Sophie, die Tochter von Donna. "Darum passt das auch ganz gut, dass ich mit meinen 41 Jahren nicht mehr ganz so jung bin - so kann ich die Mutterrolle gut spielen", sagt Carina Sandhaus.

Wie sie sich fit hält? Erst einmal mit gesunder Ernährung, dann aber auch mit regelmäßigen Besuchen im Fitness-Studio, mit Yoga, Pilates, Sauna. "Ich passe einfach gut auf mich auf." Schließlich muss sie als Donna acht mal in der Woche auf die Bühne - und das kann anstrengend werden. Anke Kronemeyer

(RP)