Stage 47: Magisches Zimmer für Hans Klok

Stage 47: Magisches Zimmer für Hans Klok

Gerade feierte der Magier Hans Klok im Capitol-Theater die Deutschlandpremiere seines Programms "House of Mystery". Er bot verblüffende Illusionen und Effekte sowie ein Bühnenbild, das sich durch Projektionen ständig wandelte, rasante Tänzer, die gleichzeitig als Assistenten fungierten, und als Zwischennummern Artisten. Untergebracht war der niederländische Zauberer im Hotel Stage 47 an der Graf Adolf Straße 47. Eine ganze Woche lang bewohnte der in Bloemendaal aan Zee lebende Künstler dort eine Suite.

Gerade feierte der Magier Hans Klok im Capitol-Theater die Deutschlandpremiere seines Programms "House of Mystery". Er bot verblüffende Illusionen und Effekte sowie ein Bühnenbild, das sich durch Projektionen ständig wandelte, rasante Tänzer, die gleichzeitig als Assistenten fungierten, und als Zwischennummern Artisten. Untergebracht war der niederländische Zauberer im Hotel Stage 47 an der Graf Adolf Straße 47. Eine ganze Woche lang bewohnte der in Bloemendaal aan Zee lebende Künstler dort eine Suite.

Das Besondere: Sie ist nach ihm benannt, und ein gewaltiges Porträt von ihm ziert eine Wand in "seinem" Zimmer im Künstlerhotel. Das Personal soll vom Charme des Magiers vollkommen begeistert gewesen sein - das gilt übrigens auch für Kloks Showpublikum, wie kolportiert wird. Hoteldirektor Hans-Günther Oepen begrüßte den Magier persönlich. Klok ist nicht der einzige Promi im Stage 47. Auch Musiker Götz Alsmann und Schauspielerin Barbara Wussow schliefen schon dort.

(bpa)