Musikerinnen: Mädchenband reist zu Italien-Festival

Musikerinnen: Mädchenband reist zu Italien-Festival

Nachdem der WDR für "Frau TV" eine Dokumentation über die Band gedreht hat, kommt gleich der nächste Höhepunkt: Die Töchter Düsseldorfs reisen ins italienische Umbrien. Los geht's am Donnerstag. Ziel ist das Pfingstfestival im Skulpturenpark La Serpara in Civitella D'Agliano. Das Festival findet jedes Jahr statt - mit Gästen und Künstlern aus aller Welt. Die Musik kommt immer aus einem anderen Land - diesmal aus Deutschland mit den Töchtern Düsseldorfs.

Nachdem der WDR für "Frau TV" eine Dokumentation über die Band gedreht hat, kommt gleich der nächste Höhepunkt: Die Töchter Düsseldorfs reisen ins italienische Umbrien. Los geht's am Donnerstag. Ziel ist das Pfingstfestival im Skulpturenpark La Serpara in Civitella D'Agliano. Das Festival findet jedes Jahr statt - mit Gästen und Künstlern aus aller Welt. Die Musik kommt immer aus einem anderen Land - diesmal aus Deutschland mit den Töchtern Düsseldorfs.

Die Band besteht aus acht engagierten Mädchen zwischen zehn und 22, die Gitarre, Kontrabass, Piano, Schlagzeug oder Saxofon spielen oder singen. Für Bandgründerin Cornelia Hornemann sind die Töchter Düsseldorfs ein Herzblutprojekt seit gut acht Jahren. "Diese Mädels sind Freundinnen geworden und sagen selbst von sich, sie würden ohne die Band wohl heute nicht mehr musizieren."

  • Risiko Italien
  • Robert-Schumann-Hochschule, Fischerstra§e 110

Photo :   Andreas
    Vielseitig begabt : Antje Thiele Erst Querflöte, dann Medizin

Am 24. Mai ab 22.10 Uhr strahlt der WDR die Story über diese besondere Band aus. Der Beitrag beleuchtet laut Cornelia Hornemann das "sympathische Projekt von coolen Mädchen - den starken Frauen von morgen". Mehr Infos unter www.toechter-duesseldorfs.de.

(bpa)