Gastro: Lino Palmieri kocht nicht mehr

Gastro: Lino Palmieri kocht nicht mehr

Er ist in der Gastroszene bekannt wie der sprichwörtliche bunte Hund, und er kennt Hinz und Kunz. Promis und Nichtpromis. Er hat für sie alle gekocht: Pasqualino Palmieri, den alle nur Lino nennen.

Er ist in der Gastroszene bekannt wie der sprichwörtliche bunte Hund, und er kennt Hinz und Kunz. Promis und Nichtpromis. Er hat für sie alle gekocht: Pasqualino Palmieri, den alle nur Lino nennen.

Er war einer der ersten Italiener, die in Düsseldorf ein Restaurant eröffneten und die Rheinländer mit Pizza, Pasta oder Antipasti verwöhnten. Das war vor mehr als 40 Jahren.

Seine Piazza Palmieri in der Trinkauspassage war berühmt, zahlreiche Promis zählten zu den Gästen. Davon zeugen viele Fotos mit ihm und Claudia Schiffer, Helmut Kohl, Loriot oder Franz Beckenbauer, und, und, und. Sie sind auf den Fotos zu sehen, die an der Wand hingen, als er in Derendorf an der Ulmenstraße ein neues Restaurant eröffnete: das Teatro La Fenice. Aus dem Edelrestaurant wurde das Amalfi. Das hat wegen Renovierungsarbeiten geschlossen, heißt es auf der Internetseite. Doch gestern verkündete Palmieri, er höre auf. Er wird nicht mehr kochen.

(wa.)