1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Leon Niederberger veröffentlicht neuen Song "Love Letter" und plant ein Album

Düsseldorfer DEG-Spieler und Musiker : Leon Niederberger veröffentlicht neue Single

Am Freitag erscheint mit „Love Letter“ die vierte Single von Leon Niederberger. Auch einen Live-Auftritt soll es im Juli geben. Bezüglich seiner Zukunft im Eishockey hält sich der DEG-Spieler aber noch bedeckt.

Einen Liebesbrief wollte Leon Niederberger schreiben, ganz offen und ohne Angst davor, verletzt oder zurückgewiesen zu werden. „So wie es ein Kind tun würde“, erzählt er. Aus dieser Idee ist ein Song entstanden, passenderweise mit dem Namen „Love Letter“. Wie sich das Ergebnis anhört, können sich seine Fans von Freitag an anhören, denn dann wird das Lied, inzwischen schon seine vierte Single, veröffentlicht.

Anders als bei seinen vorherigen Songs erscheint der neue Song bei einem unabhängigen Label und nicht wie seine anderen Musikstücke zuvor bei Universal. „Ich wollte mehr Einfluss auf haben“, erzählt Niederberger.

Denn während bislang relativ große Abstände zwischen den einzelnen Neuerscheinungen lagen, sein bislang letzter Song „Opposite“ erschien Anfang des Jahres, soll es jetzt mehr von dem Düsseldorfer zu hören geben. „Ich will meinen Sound finden“, sagt er.

Einiges bleibt jedoch beim Alten. Auch weiterhin produziert der 24-Jährige seine Songs mit dem Düsseldorfer Songwriter Björn Olson, mit dem er seit seiner ersten Veröffentlichung zusammenarbeitet.

Nach „Love Letter“ sollen in den kommenden Wochen noch zwei weitere Songs folgen, außerdem will sich der Sänger endlich den lang gehegte Traum vom eigenen Album erfüllen.

Nach langer Bühnenabstinenz ist auch wieder ein Live-Auftritt geplant: Am 19. Juli wird Leon Niederberger beim Local-Hero-Festival, einem Talentwettbewerb im Düsseldorfer Autokino, live auf der Bühne stehen. An der Show selbst nimmt er aber nicht als Kandidat, sondern als Juror teil, sodass es sich mehr um eine Art auf Gastauftritt handelt.

Und auch wenn sich in seinem Leben aktuell viel um Musik dreht, steht Eishockey auch weiterhin weit oben auf seiner Agenda. „Der Sport gibt mir zu viel, als dass ich ans Aufhören denken könnte“, sagt er. Aktuell trainiert der 24-Jährige in Meerbusch, da ein normales Mannschaftstraining nicht möglich ist.

Wo er in der kommenden Saison auf dem Eis stehen wird, ist aber noch unklar. Es kursieren Gerüchte, Leon Niederberger könnte die DEG verlassen. Die will der Stürmer aktuell weder bestätigen noch dementieren. Nur so viel: „Natürlich führe ich Gespräche und das auch mit anderen Vereinen.“