1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Lancome lädt Promi-Damen zur Geruchsprobe

Neuer Duft in Düsseldorf : Lancome lädt Promi-Damen zur Geruchsprobe

Blogger und Influencer gewinnen zunehmend an Bedeutung. Dem zollt auch das Beauty-Unternehmen Lancôme Respekt, das führende Vertreter in die Rudas-Studios einlud – eine Menge Promi-Damen waren auch dabei.

Das Beauty-Unternehmen Lancôme mit Deutschlandsitz in Düsseldorf lud 100 Blogger und Influencer in die Rudas-Studios. Anlass war der Launch des neuen Duftes „Idôle“, der – abgefüllt in einem rosafarbenen, minimalistischen Flakon – so flach ist wie ein Smartphone und auch so aussieht. Und weil man im visuellen Zeitalter Parfum nicht auf Instagram riechen kann, wurde als Kulisse eine Spiegelwelt aufgebaut, wo sich Prominente wie Schauspielerin Janina Uhse, Choreografin Nikeata Thompson, Sängerin Mandy Capristo (ehemals Monrose), Curvy Model Angelina Kirsch, Fußballer-Frau Cathy Hummels und Vanessa Fuchs (Germany’s-next-Topmodel- Gewinnerin) entsprechend für Fotos inszenieren konnten. Natürlich ging es bei der Veranstaltung in Düsseldorf auch um Idole und was diese ausmacht. So kann sich die junge Schauspielerin Sonja Gerhardt, die im Fernseh-Dreiteiler „KuDamm 56“ als selbstbewusste Monika Schöllack auszog, um ein freies, selbstbestimmtes Leben zu führen, für eben solche Frauen begeistern, die ihren Traum verfolgen. „Es gibt so viele mutige Frauen, die sich nicht unterkriegen lassen“, sagt sie. „Und ich als Schauspielerin habe das Glück, mit ihnen arbeiten zu dürfen. Ich habe viele Menschen kennenlernen dürfen, die mich mit ihrem Optimismus und ihrer Lebensfreude beeindruckt haben.“ Wenn andere sie als Vorbild sehen, reagiere sie meist schüchtern. Aber die 30-Jährige ist davon überzeugt, dass jeder das Zeug dazu hat, ein Idol zu sein. „Meine Eltern, vor allem meine Mama, sind meine Idole“, erzählte Ann-Kathrin Götze, Model und verheiratet mit Fußballer Mario Götze. Während sie als Teenie für Schauspieler Brad Pitt schwärmte, hofft sie heute, für viele Mädchen ein Vorbild zu sein, auch wenn es „oberflächlich nur um Schminke, den neuen Lippenstift oder um Kleider geht“. Was sind denn für sie überhaupt Idole? „Menschen, die mutig voran gehen, sich selbst treu bleiben und sich um andere kümmern.“ Nazan Eckes, Mutter von zwei Söhnen, hat früher mehr für Stars geschwärmt. „Heute sind es Persönlichkeiten, Helden des Alltags, an denen ich mich orientiere. Wie beispielsweise eine Frau, die kranke Kinder palliativ begleitet.“ Jemand sei dann ein Idol für sie, wenn er authentisch sei, an sich glaube, trotzdem Fehler mache und sich selbst und andere Menschen mit Respekt behandele.