Frisuren: Lagerfeld macht die Haare schön

Frisuren : Lagerfeld macht die Haare schön

Irgendwie scheinen die Chemie und vor allem das Honorar zu stimmen (von einer Million Euro wird gesprochen). Denn bereits zum dritten Mal ist Karl Lagerfeld als Fotograf für das Düsseldorfer Unternehmen Schwarzkopf Henkel im Einsatz.

Irgendwie scheinen die Chemie und vor allem das Honorar zu stimmen (von einer Million Euro wird gesprochen). Denn bereits zum dritten Mal ist Karl Lagerfeld als Fotograf für das Düsseldorfer Unternehmen Schwarzkopf Henkel im Einsatz.

Nach der Ausstellung und dem Buch "We love Hair" 2009 zum 111-jährigen Jubiläum der Haarpflegemarke mit dem berühmten Schwarzkopf-Scherenschnitt als Logo sowie dem Pop-up Store "Lightbox" während des ESC (Eurovision Song Contest) auf dem Graf-Adolf-Platz vor drei Jahren, wurden erneut in Lagerfelds Studio mitten im Pariser Saint-Germain die Frisuren-Looks 2014 zusammen mit dem Haar-Experten Armin Morbach in Szene gesetzt.

Und nach den Fotografien zu urteilen, geht es in diesem Jahr auf dem Kopf der Damen verträumt, wild, glamourös und edel zu. Unter dem Titel "Karl Lagerfeld - Parallele Gegensätze - Fotografie - Buchkunst - Mode" unterstützt Schwarzkopf/Henkel und seine Managerin Marie-Eve Schröder die Schau - diesmal allerdings im Museum Folkwang in Essen.

(dh)
Mehr von RP ONLINE