1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Art-Night: Kunstpreis für junge Künstler in Derendorf verliehen

Art-Night : Kunstpreis für junge Künstler in Derendorf verliehen

Kunst zieht an, und weil viele nicht nur neugierig gerade auf junge Kunst sind, sondern offenbar auch die Galerie in den MAC Studios an der Duisburger Straße noch nicht kennen, war der Andrang riesig: Weit mehr als 100 Gäste aus Politik, Kunst und Wirtschaft erlebten einen heiteren Kunstabend der besonderen Art. Bereits zum siebten Mal wurde von Rainer Höfler, Gesamtvertriebsleiter der Audi Region West, der mit 10 000 Euro dotierte Kunstpreis für den talentierten Nachwuchs, der Audi Art Award, verliehen.

Kunst zieht an, und weil viele nicht nur neugierig gerade auf junge Kunst sind, sondern offenbar auch die Galerie in den MAC Studios an der Duisburger Straße noch nicht kennen, war der Andrang riesig: Weit mehr als 100 Gäste aus Politik, Kunst und Wirtschaft erlebten einen heiteren Kunstabend der besonderen Art. Bereits zum siebten Mal wurde von Rainer Höfler, Gesamtvertriebsleiter der Audi Region West, der mit 10 000 Euro dotierte Kunstpreis für den talentierten Nachwuchs, der Audi Art Award, verliehen.

Unter den Finalisten hatten sich die Jurymitglieder - die renommierten Künstler Thomas Struth und Mischa Kuball, Werner Lippert (NRW-Forum) und Christiane Hoffmans (Journalistin) - als Gewinner für den Düsseldorfer Rhein-Verlag entschieden. Diese Gruppe junger Künstler hat aus Spaß am Buch den Verlag gegründet, um Gedruckt-Gebundenes auf ihre Art kunst- und eindrucksvoll in Szene zu setzen.

Die Buch-Kunst, aber auch die Arbeiten der drei anderen Finalisten Johannes Bendzulla, Clemens Botho Goldbach und Josefine Reich, sorgten für reichlich Gesprächsstoff. Mit dabei waren u.a. die Bürgermeister Marie-Agnes Strack-Zimmermann und Friedrich Conzen, Ratsherr Andreas Hartnigk (er findet immer öfter Gefallen an Kulturterminen), Alexander und Susanne Glasmacher (Gottfried-Schultz-Gruppe), die Galeristen Rupert Pfab, Michael Cosar und Clara Maria Sels, Christine Uecker, Petra Wenzel (scheidende Chefin des NRW-Forums), Hausherr Frank Vits und Jürgen Siebert (Kienbaum), Karin Göbel (Vorstand Stadt-Sparkasse), Martina Waetermans (Geschäftsführerin der Kulturstiftung Stadt-Sparkasse) und Kuratorin Pia Witzmann.

Einig waren sich die Gäste darüber, wie wichtig solche Präsentationsplattformen für die junge Kunst sind. Und offenbar ist den bisherigen Gewinnern des Preises stets der Sprung in die internationale Liga gelungen. (Ausstellung bis 7. Dezember.)

(dh)