Kunst in Düsseldorf: Ein Rundgang durch Licht und Raum

Kunstevent in Düsseldorf : Ein Rundgang durch Licht und Raum

Bei der Veranstaltung „Design trifft Kunst“ standen die Werke des dänischen Künstlers Olafur Eliasson im Mittelpunkt.

Daniel Klages, geschäftsführender Gesellschafter der Leuchten-Manufaktur Licht im Raum an der Graf-Adolf-Straße, lud zur zweiten Auflage der Veranstaltung „Design trifft Kunst“. Im Mittelpunkt standen unter anderem die Objekte von Olafur Eliasson. Der dänische Künstler isländischer Herkunft lebt in Berlin und Kopenhagen und beschäftigt sich vornehmlich mit physikalischen Phänomenen in der Natur. Für die Firma Poulsen entwickelte er ein Lichtobjekt, das bei Licht im Raum vorgestellt wurde. Christiane Maria Schneider, Kuratorin der Langen Foundation, führte in Eliassons Kunst ein. Klages sagte: „Das Schöne am Licht ist, dass es letztlich dafür sorgt, dass Dinge und Menschen gut aussehen oder nicht.“ Stephanie Hahn gab mit ihrem Label „22/4_Hommes_Femmes“ einen Einblick auf ihre avantgardistischen Kreationen made in Düsseldorf. Eine Schau mit Arbeiten des Fotografen Arkadius Zagrabski rundete die Veranstaltung, bei der rund 100 Gäste waren, ab.

(bpa)