Kulturpalast Düsseldorf: Künstlerpreis für den Fotografen Boris Becker

Auszeichnung : Künstlerpreis für den Fotografen Boris Becker

Seit vielen Jahren ist der Kölner Fotograf Boris Becker dem Kunstpalast eng verbunden. Jetzt wurde seine Arbeit gewürdigt.

Auch wenn er bei der offiziellen Bekanntgabe seiner Auszeichnung zunächst einen reservierten Eindruck machte, freute sich der Fotograf Boris Becker sehr über den Kunstpreis des Kunstpalasts, der ihm in Vorbereitung der im Sommer startenden Ausstellung „Die Große“ am Donnerstag verliehen wurde. Denn im Gegensatz zu vielen anderen Auszeichnungen entscheiden Künstler über die Verleihung, quasi ein Preis von Kollege zu Kollege. „Das macht die Auszeichnung im Vergleich zu Preisen von zusammengesetzten Jurys zu etwas Besonderem“, sagte Becker.

Da der Kölner Fotograf der großen Ausstellung mit dem Kunstpalast bereits seit vielen Jahren durch seine Arbeiten verbunden ist, freuten sich Ausstellungsleiter Michael Kortländer und Generaldirektor Felix Krämer über die Wahl des Preisträgers. „Einem Museum kann nichts Besseres passieren, als dass es von Künstlern aus der Region ‚besetzt’ wird“, so Krämer.

Parallel zu der Würdigung seiner Arbeit nutzte Becker auch die Möglichkeit, den Fokus auf eine andere Sache zu legen: So spendete er zwei seiner Werke im Wert von 5200 Euro an die Obdachlosenhilfe „fiftyfifty“, um das Projekt „Housing First“ zu unterstützen, das Wohnungslose von der Straße holt. „Boris Becker hat ein großes Herz für benachteiligte Menschen“, sagte Hubert Ostendorf, fiftyfifty-Geschäftsführer.

Mehr von RP ONLINE