Karneval: Künftige Venetia Sara steht jetzt unter dem Schutz ihrer Garde

Karneval: Künftige Venetia Sara steht jetzt unter dem Schutz ihrer Garde

Präsident Michael Schweers und seine Garde Blau-Weiss wollten neue Akzente im Karneval setzen. Bei der "Inobhutnahme" von Bald-Venetia Sara (von jetzt an genießt sie den Schutz der Uniformierten) im Rheingoldsaal gab es ein Showfechten mit Degen auf der Bühne und einen erotischen Text "Wollust und Tugend" aus dem 17. Jahrhundert, rezitiert von Damen und Herren in historischen Kostümen (Verein Jardins des Epoques).

Präsident Michael Schweers und seine Garde Blau-Weiss wollten neue Akzente im Karneval setzen. Bei der "Inobhutnahme" von Bald-Venetia Sara (von jetzt an genießt sie den Schutz der Uniformierten) im Rheingoldsaal gab es ein Showfechten mit Degen auf der Bühne und einen erotischen Text "Wollust und Tugend" aus dem 17. Jahrhundert, rezitiert von Damen und Herren in historischen Kostümen (Verein Jardins des Epoques).

Zu Beginn stand Immobilienmakler Jörg Schnorrenberger im Mittelpunkt. Als neuer General a la Suite hatte er zum Sektempfang eingeladen. Danach schlug die Stunde der Venetia. Im Interview mit ihrer Vorgängerin Claudia Monréal verriet sie: "Schon als neunjährige Kinderprinzessin hatte ich den Wunsch, irgendwann mal große Venetia zu werden." Und auf die Frage, wo sie ihren Herzensprinzen Hanno kennen gelernt hat, kam die Antwort: "Natürlich im Karneval.

" Von ihrer neuen Leibwache wurde sie mit Schärpe, Dreispitz und Orden ausgestattet. Danach gab es eine leckere Überraschung: eine Torte mit dem Konterfei des künftigen Prinzenpaares. Oberbürgermeister Thomas Geisel, der mit Verspätung und Ehefrau Vera kam, wurde mit einem nachträglichen Geburtstagsständchen gefeiert.

(wber)