1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Mode: Kleider tauschen am Platz der Ideen

Mode : Kleider tauschen am Platz der Ideen

Wer Lust auf ein neues T-Shirt hat oder den Kleiderschrank ausmisten will, der kann ja tauschen. Zum ersten Mal wird am kommenden Sonntag ab 11 Uhr in den Räumen der Akademie für Mode und Design (AMD) am Platz der Ideen getauscht statt gekauft oder wie der Amerikaner sagt ge-swapt. Denn die Idee, ein ungeliebtes Teil zu entsorgen und etwas Neues dafür zu bekommen, stammt ursprünglich aus den USA. "Und weil Swapping (auf deutsch: Austausch) auch bei uns immer beliebter wird, kann bei uns jeder Klamotten, Taschen und Schmuck mitbringen, die er tauschen möchte", sagt Ina Köhler, Leiterin des Studiengangs Modejournalismus an der AMD.

Wer Lust auf ein neues T-Shirt hat oder den Kleiderschrank ausmisten will, der kann ja tauschen. Zum ersten Mal wird am kommenden Sonntag ab 11 Uhr in den Räumen der Akademie für Mode und Design (AMD) am Platz der Ideen getauscht statt gekauft oder wie der Amerikaner sagt ge-swapt. Denn die Idee, ein ungeliebtes Teil zu entsorgen und etwas Neues dafür zu bekommen, stammt ursprünglich aus den USA. "Und weil Swapping (auf deutsch: Austausch) auch bei uns immer beliebter wird, kann bei uns jeder Klamotten, Taschen und Schmuck mitbringen, die er tauschen möchte", sagt Ina Köhler, Leiterin des Studiengangs Modejournalismus an der AMD.

Keiner muss dafür zahlen. Alle Besucher können ihre gut erhaltenen Textilien, Schuhe und Accessoires mitbringen. Für jedes Teil erhalten sie einen Coupon. Diese kann man gegen neue Lieblingsteile eintauschen. So lassen sich Ressourcen sparen "Wir wollen für den bewussten Konsum von Kleidung sensibilisieren und zeigen, dass Second Hand eine Möglichkeit ist", sagt Köhler.

(dh)