Stars Der Woche : Kinder an die Macht!

(tt) Eigentlich läuft es im Leben doch immer auf eine Frage hinaus: Und, wie war ich? Wir vergeben Sternchen.

(tt) Eigentlich läuft es im Leben doch immer auf eine Frage hinaus: Und, wie war ich? Wir vergeben Sternchen.

Marina Spillner Ach, Frau Spillner! Wer will denn hören, was Kinder zu sagen haben? Was soll denn dabei rumkommen? Ich will eine Schaukel, eine Rutsche, es soll mehr Spielplätze geben. Schon klar. Sie gehen in eine dritte Klasse zur Kindersprechstunde. Die Kinder regen sich über den Müll auf, über Graffiti und über schlecht parkende Autos. Wissen Sie, was uns auffiel? Eigentlich unterscheidet sich ihre Kindersprechstunde gar nicht so sehr von einer mit Erwachsenen. Nur, dass Kinder vernünftiger sind. Sie sagten, "nicht jeder Wunsch kann umgesetzt werden. Das ist wie Weihnachten, da bekommt ihr auch nicht immer alles." Die Kinder murrten nicht. Dafür: ****

Foto: Hüskes, Achim (achu)

Michael Schnitzler Nun ist der Uerige also zum ersten Mal auch Prinzenquartier - mit der Müller-Schlösser-Stube. "Ein toller Raum, der den Vorteil hat, dass wir hier auch mal die Tür für ein paar Minuten schließen können", freut sich die Venetia. Im Dezember will Schnitzler eine zwölf Meter lange Fahne raushängen. Normalerweise sagt man wahnsinnig nette Dinge in so einem Fall. Der Uerige-Baas hingegen: "Hier besteht die Chance auf Freundschaft." Das ist ehrlich, aber nicht unhöflich. Deshalb: *****

(RP)