Nachtleben: Kellner feierten Silvester vor

Nachtleben: Kellner feierten Silvester vor

Unter dem Motto "Endstation 2017" fand im Cube-Club eine der letzten bemerkenswerten Partys des Jahres statt: Freunde der elektronischen Tanzmusik kamen hier auf ihre Kosten. Das Besondere: Die Veranstalter um Organisator Orhan Bey versammelten im Cube Menschen des Nachtlebens, von denen die meisten an Silvester arbeiten mussten. Und nicht nur die machten in der Nacht zu Sonntag Party. Viktoria (28): "Das Cube ist eine der wenigen Adressen in Düsseldorf, wo man gute elektronische Musik genießen kann." Caro (19) kam extra aus Köln.

Unter dem Motto "Endstation 2017" fand im Cube-Club eine der letzten bemerkenswerten Partys des Jahres statt: Freunde der elektronischen Tanzmusik kamen hier auf ihre Kosten. Das Besondere: Die Veranstalter um Organisator Orhan Bey versammelten im Cube Menschen des Nachtlebens, von denen die meisten an Silvester arbeiten mussten. Und nicht nur die machten in der Nacht zu Sonntag Party. Viktoria (28): "Das Cube ist eine der wenigen Adressen in Düsseldorf, wo man gute elektronische Musik genießen kann." Caro (19) kam extra aus Köln.

"Ich bin wegen Orhan gekommen, die Partys von ihm sind immer sehr familiär und die Musik ist gut." Die Rhythmen kamen von DJ Amin Kokabinejad. Der 22-jährige Düsseldorfer hat vor kurzem als Teil des Live-Act-Duos The Droids den Nachtmusik-DJ-Contest "Reifeprüfung" des Landesmusikrats NRW gewonnen. Rund 100 DJ-Acts bewarben sich, nur die sechs talentiertesten durften vor einer Fachjury ihr musikalisches Können präsentieren. Ein weiteres Highlight im Cube war Yannick Calmés, der sich in angesagten Clubs mit seinem Sound am Pult etablieren konnte.

(nab)