Stars Der Woche: Kein Filou, ein Filou und zwei Super-Sportler

Stars Der Woche: Kein Filou, ein Filou und zwei Super-Sportler

Im Leben läuft es doch immer auf die Frage hinaus: Und, wie war ich? Wir sagen es Ihnen und vergeben mal wieder Sternchen.

Eine Fluggesellschaft zu leiten sei "kein Hexenwerk", hatte der im Januar zurückgetretene Air-Berlin-Chef Stefan Pichler bei Antritt gesagt. Jetzt ist Air Berlin pleite. Schlappe 780 Millionen Euro Verlust in nur einem Jahr hat Pichler hinterlassen. Genau unser Humor! Null Sterne für den Hexenmeister. IIIII

Foto: Torsten Falk

24 Jahre und sieben Monate ist Filou jetzt alt, in Menschenjahren sind das etwa 112 Jahre. Vermutlich hat der Kater gute Gene. Und außerdem ist der niedliche Kater clever und geschickt. Denn er kann mit Hilfe der Klinke die Tür öffnen. Daran scheitern Dackel. HHHII

Foto: Birgit Häfner

268 und 528 macht 796. Wenn das sein Gehalt wäre, wäre es schade. Es waren aber Tore und Vorlagen in der Eishockeykarriere von Daniel Kreutzer. Rekord in der DEL. Jetzt geht der DEG-Kapitän und damit einer unserer letzten Helden. Wir verneigen uns und sagen Danke mit: HHHHH

Foto: Screenshot Facebook Rheinbahn

Daniels Freunde nahmen die Bahn in Wersten. Er selbst schaffte es nicht in den Zug. Stattdessen rannte er im Affentempo bis er die Bahn an der Station Oberbilk wieder eingeholt hatte. Er saß noch nicht richtig, da gratulierte der Fahrer der Rheinbahn durch den Lautsprecher. Vielleicht wollte er auch Geld sparen und durch den Sprint Kurzstrecke fahren? HHHHI

(tb)