Thriller-Queen: Karin Slaughter signiert in der Mayerschen-Droste ihre Bücher

Thriller-Queen : Karin Slaughter signiert in der Mayerschen-Droste ihre Bücher

Für Fans spannender Kriminalromane ist sie ein Star - dementsprechend groß war auch der Andrang, als die Schriftstellerin Karin Slaughter am Samstag zu einer Signierstunde in der Mayerschen-Droste-Buchhandlung an der Königsallee erschien.

Für Fans spannender Kriminalromane ist sie ein Star - dementsprechend groß war auch der Andrang, als die Schriftstellerin Karin Slaughter am Samstag zu einer Signierstunde in der Mayerschen-Droste-Buchhandlung an der Königsallee erschien.

Geduldig warteten viele Leser, um sich ihr neuestes Werk "Blutige Fesseln" unterschreiben zu lassen.

"Ich habe mal spontan in ein Buch ihrer Grant-County-Reihe reingeschaut, und war sofort gefesselt. Sie schreibt einfach so spannend und aufregend", sagte Daniel Gräfe, der die kurzfristig anberaumte Signierstunde eher zufällig beim Stöbern in der Buchhandlung mitbekam.

Die gebürtige US-Amerikanerin war zuvor für eine Lesung in den Niederlanden unterwegs, ehe sie spontan zu einem Abstecher nach Düsseldorf kam. "Um meine deutschen Leser mal kennenzulernen. Und Düsseldorf liegt für mich quasi auf dem Weg", sagte Slaughter, die nach ihrem zweitägigen Kurztrip direkt weiter zu der nächsten Lesung nach Mailand musste, bestens gelaunt.

Düsseldorf kenne sie aber bereits von einem Weihnachtsbesuch vor fünf Jahren. "Das war wundervoll, aber auch der bisher kälteste Urlaub meines Lebens", erzählte sie. Für das Krimifestival "Mord am Hellweg" im kommenden Jahr überlegt Slaughter jedoch, wieder einen längeren Aufenthalt in der Landeshauptstadt einzuplanen.

(ctri)