1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Neueröffnung: Kaffee-Kenner auf Expansionskurs

Neueröffnung : Kaffee-Kenner auf Expansionskurs

Im Norden Düsseldorfs gibt es jetzt noch mehr Kaffeekultur, denn das Café Calu an der Blücherstraße 3 hat neu eröffnet. Jan Scheffler und Max Wieberneit pflegen hier neuerdings die Kunst des handgebrühten, frischen Kaffees, was schon im Eingangsbereich deutlich wird: Kaffeetassen hängen als Mobilée von der Decke, der Duft frisch gemahlener Bohnen erfüllt den rund 60 Quadratmeter großen Raum. Unter der Woche bieten die Kaffee-Fans Frühstück à la carte mit süßen und herzhaften Speisen an, an Sonntagen ein opulentes Buffet.

Im Norden Düsseldorfs gibt es jetzt noch mehr Kaffeekultur, denn das Café Calu an der Blücherstraße 3 hat neu eröffnet. Jan Scheffler und Max Wieberneit pflegen hier neuerdings die Kunst des handgebrühten, frischen Kaffees, was schon im Eingangsbereich deutlich wird: Kaffeetassen hängen als Mobilée von der Decke, der Duft frisch gemahlener Bohnen erfüllt den rund 60 Quadratmeter großen Raum. Unter der Woche bieten die Kaffee-Fans Frühstück à la carte mit süßen und herzhaften Speisen an, an Sonntagen ein opulentes Buffet.

"Wie beim Wein kann man auch bei Kaffee die verschiedensten Nuancen herausschmecken", meint Wieberneit. Der Start-up-Berater, der wie sein Partner Scheffler als Quereinsteiger in die Gastronomie kam, hat sein Wissen über die braune Bohne bereits im Café Röstmeister in Oberkassel unter Beweis gestellt, nun folgt das zweite Café.

Der größte Wunsch: Das Café Calu soll über Frühstück und Kaffeegenuss hinaus ein Kommunikationsort werden, an dem es Ausstellungen, Lesungen oder Konzerte gibt.

Zum Repertoire der Röstmeister gehört zudem schon länger ein Van komplett aus Alu. Mit dem Airstream cruisen die Mitarbeiter von Wieberneit und Scheffler durch die Stadt und rösten und brühen den Kaffee frisch. Der Van steht auch regelmäßig an der Kö.

(bpa)