Aktion: Jeckes Speed-Dating mit Weckmännern im Riesenrad

Aktion : Jeckes Speed-Dating mit Weckmännern im Riesenrad

Der eine hat einen Bauch als Altbierfass, der andere kommt im Prinzenornat daher, der dritte hat ganz viele Spekulatius auf der Brust, ein anderer trägt eine Harlekin-Maske - und ein Weckmann ist tatsächlich eine Venetia. Wer der schönste von allen am Ende war? Na klar: Alle haben gewonnen. Zu einem außergewöhnlichen Speed-Dating luden gestern Düsseldorfs Handwerksbäcker ans Riesenrad. Mit dabei: Josef und MichaelHinkel, Thomas Puppe, Johannes Dackweiler, Roland Schüren, Bruno Post, AlfredBader, Christoph Pass und RainerKapust.

Der eine hat einen Bauch als Altbierfass, der andere kommt im Prinzenornat daher, der dritte hat ganz viele Spekulatius auf der Brust, ein anderer trägt eine Harlekin-Maske - und ein Weckmann ist tatsächlich eine Venetia. Wer der schönste von allen am Ende war? Na klar: Alle haben gewonnen. Zu einem außergewöhnlichen Speed-Dating luden gestern Düsseldorfs Handwerksbäcker ans Riesenrad. Mit dabei: Josef und Michael Hinkel, Thomas Puppe, Johannes Dackweiler, Roland Schüren, Bruno Post, Alfred Bader, Christoph Pass und Rainer Kapust.

Sie brachten jeder einen riesengroßen Weckmann mit, den die Venetien wie Angela Erwin, Renate Höhe, Pia Oertel, Ursula Hofer, Heidrun Leinbach oder Janine Kemmer bewerten mussten. "Beißt ruhig rein", ermunterte Puppe die Damen unter ihren pinkfarbenen Strickmützen. Das Problem - zumindest für einige der früheren Venetien: Die "Jury-Sitzung" fand während der Fahrt im Riesenrad von Oscar Bruch statt.

Immer zwei Venetien teilten sich eine Gondel mit einem Weckmann, wechselten dann Gondel und Weckmann - und gaben am Ende ihre Bewertung ab. Und damit es fair blieb, wurde für jeden Weckmann eine eigene Kategorie gefunden. Damit jeder Sieger war.

(ak)
Mehr von RP ONLINE