Jazz Rally 2019 in Düsseldorf: Pfingstwochenende mit Funk, Soul, Blues und viel Jazz

Jazz Rally in Düsseldorf : Ein Pfingstwochenende mit Funk, Soul, Blues und viel Jazz

Ein großes musikalisches Ereignis ist in greifbarer Nähe: Die Jazz Rally in Düsseldorf. Hier die wichtigsten Details.

Freunde von Jazz und Jazz-verwandten Sounds zählen vermutlich schon die Tage bis zum Start der Jazz Rally in Düsseldorf, die die Destination Düsseldorf, die in diesem Jahr 30-jähriges Jubiläum feiert, mit dem Hauptsponsor Schauinsland Reisen nunmehr zum 27. Mal veranstaltet.

Gut zwei Monate sind es noch bis Pfingsten, wenn das größte Festival seiner Art an vier Tagen über 300000 Musikfreunde aus ganz Deutschland sowie aus dem nahen Ausland in die Altstadt zieht, wo in einzigartiger Atmosphäre 500 Musiker aus 30 Nationen bei 68 Konzerten unterschiedliche Jazzstilistiken, aber auch Soul, Funk und Pop mit Affinität zu jazzigen Grooves präsentieren. Das Spektrum der insgesamt 29 Spielorte reicht vom kleinen Club wie das KIT Café über Kirchen, Hotels, den Landtag und Open Air-Bühnen bis hin zum Konzertzelt auf dem Burgplatz

Der Startschuss zur Festival-Rally, bei dem 200 Kooperationspartner zusammenarbeiten, fällt am Donnerstag, 6. Juni 2019, 20 Uhr, im Arbeitszimmer des Festival-Schirmherrn OB Thomas Geisel, genau genommen im Plenarsaal des Rates. Als „Prelisten“-Konzert spielen das Dominic Galea Quartet und anschließend Giacomo Di Benedetto & Surprise.

Das sind die Programm-Highlights der Jazz Rally 2019

Im Konzertzelt finden wieder die musikalischen „Extras“ wie das Konzert der früheren Prince-Bassistin Nik West (Freitag, 7. Juni, 20.30 Uhr), die Konzerte der instrumentalen Soul-Jazz-Pioniere Mezzoforte (18.30 Uhr) und Soulsänger Aloe „I Need A Dollar“ Blacc (20.30 Uhr) am Samstag, 8. Juni, sowie die karibische Tanzparty mit Reggae-Legende Third World (Sonntag, 9. Juni, 20.30 Uhr) statt. Nach einigen Jahren Pause ist der Ibach-Saal des Stadtmuseums wieder mit dabei, und erstmals präsentieren sich FFT Düsseldorf oder das Hotel Nikko als Jazz Rally-Location. „Die Mietforderung der Rheinterrasse war uns einfach zu teuer“, erklärt Destination-Geschäftsführer Boris Neisser zum Wegfall der beliebten Spielstätte am Rheinufer.

Als künstlerische Leiter haben sich der Musiker Reiner Witzel und der Event-Manager Niels Gropp nicht nur im Ausland umgesehen, auch lokale Größen, darunter Pianist und Produzent Jürgen Dahmen (am Sonntag, 9.6. im Ibach-Saal), das Xaver Fischer Trio (7. Juni im Stone im Ratinger Hof) als auch das Peter Weiss Quintett (7. Juni im Ibach-Saal), komplettieren das Rally-Aufgebot.

Auch der musikalische Nachwuchs bekommt seine Chance. So ist von Freitag bis Sonntag die Sparda-Bühne auf dem Marktplatz für die Olga Dudkova Band, Die Therapie sowie Paul Sennewalds BOP als Gewinner der Sparda Jazz Awards reserviert.

Hier gibt es Tickets für die Jazz Rally 2019

Für den Besuch der Konzerte ist der vier Tage gültige Jazz Rally Button erforderlich. Dieser kostet im Vorverkauf 37 Euro (42 Euro an der Abendkasse). Ferner sind auch Tagestickets zum Preis von 22 Euro im Vorverkauf für das Plenarsaal-Konzert am Donnerstag (24 Euro an der Abendkasse) erhältlich. Tagestickets für die übrigen Tage kosten 30 Euro im Vorverkauf und 34 Euro an der Abendkasse.

Für die Extra-Konzerte sind neben dem Button zusätzlich Reservierungstickets erforderlich, die für das Konzert von Nik West 10 Euro, für das Konzert von Aloe Blacc 15 Euro sowie das von Third World 10 Euro kosten. Der Vorverkauf über www. westticket.de oder bei den Westticket-Vorverkaufsstellen endet am Mittwoch, 5. Juni 2019.

Alle Informationen zur Schauinsland Reisen Jazz Rally in Düsseldorf gibt es auch hier.

Mehr von RP ONLINE