1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Nationalfeiertag: Japanischer Empfang zum Geburtstag des Kaisers

Nationalfeiertag : Japanischer Empfang zum Geburtstag des Kaisers

Die Düsseldorfer dürfen sich auf ein besonderes Querflöten-Duett freuen: Sowohl der japanische Generalkonsul Kaoru Shimazaki als auch Oberbürgermeister Thomas Geisel spielen dieses Instrument. "Sie spielen wesentlich besser als ich", sagte Geisel gestern Abend im Hotel Nikko in Richtung des Diplomaten, aber es wäre ihm eine Ehre, "die zweite Flöte" zu spielen. Shimazaki nahm das Angebot lachend an. Anlass war der Empfang des japanischen Generalkonsulats zum Nationalfeiertag - dem Geburtstag von Kaiser Akihito, der am 23.

Die Düsseldorfer dürfen sich auf ein besonderes Querflöten-Duett freuen: Sowohl der japanische Generalkonsul Kaoru Shimazaki als auch Oberbürgermeister Thomas Geisel spielen dieses Instrument. "Sie spielen wesentlich besser als ich", sagte Geisel gestern Abend im Hotel Nikko in Richtung des Diplomaten, aber es wäre ihm eine Ehre, "die zweite Flöte" zu spielen. Shimazaki nahm das Angebot lachend an. Anlass war der Empfang des japanischen Generalkonsulats zum Nationalfeiertag - dem Geburtstag von Kaiser Akihito, der am 23.

Dezember 81 Jahre alt wird. Auch für Wirtschaftsminister Garrelt Duin ist das ein Termin mit Priorität im Kalender. Ebenso wie Geisel begrüßte er die rund 500 Gäste auf Japanisch, betonte die engen wirtschaftlichen Beziehungen zwischen NRW und Japan, besonders in den Sparten Gesundheit und Medizintechnologie. Bei seiner Japan-Reise mit dem "Düsseldorf-Abend" in Tokio als Höhepunkt habe ihn beeindruckt, mit welchem Optimismus die Japaner die Herausforderungen bewältigen, die das Land nach der Katastrophe von Fukushima zu stemmen habe.

  • Düsseldorf : Japanischer Männerchor singt das Altbierlied auf japanisch
  • Die Band Fehlfarben wird am 2.
     Ratinger Hof in Düsseldorf : Fehlfarben und King Kurt bei den Kulturbanausen
  • Schlagerpopkönigin Andrea Berg gibt im kommenden
    Konzerte in der Übersicht : Diese Stars kommen nach Düsseldorf
  • Lenn Julian Frege war in Mailand.
    Nachwuchspromi : 17-jähriger Sohn von Campino ist Model für Prada
  • Ein Mann wirft seinen Stimmzettel in
    Bundestagswahl am Sonntag : Wie NRW-Städte mit Maskenverweigerern umgehen wollen
  • Zwei Tage vor der Wahl : In diesen NRW-Städten plant Fridays for Future Demos

Stolz konnte Duin verkünden, dass durch das Engagement der landeseigenen Wirtschaftsförderung NRW.Invest, deren Chefin Petra Wassner auch anwesend war, 15 japanische Neuansiedlungen in NRW zu verbuchen seien. Generalkonsul Shimazaki dankte dem Land und der Stadt Düsseldorf für die Unterstützung. Etwa 12 000 Japaner leben in der Region. Wichtig für die "Vertiefung des gegenseitigen Verständnisses" seien Institutionen wie der Japanische Club und die Deutsch-Japanische Gesellschaft, die beide dieses Jahr ihr 50-jähriges Bestehen feierten.

Geisel dankte im Gegenzug für die "großzügige Spende" des Japanischen Clubs an die Aktion "Neue Bäume für Düsseldorf". Unter den Gästen waren die Bürgermeister Klaudia Zepuntke, Friedrich G. Conzen und Günter Karen-Jungen, die Generalkonsule Nebojsa Kosutic (Serbien), Stephen Hubler (USA) und Grigorios Delavekouras (Griechenland), Michiko Mae, Professorin Modernes Japan, Jonges-Baas Wolfgang Rolshoven, Polizeipräsident Norbert Wesseler und Udo Siepmann (IHK).

(dr)