Tv-Show Jan Weiler auf Stippvisite in der alten Heimat

Düsseldorf · Der Autor Jan Weiler war mal wieder auf Stippvisite in der alten Heimat. Gestern frühstückte er bei "Volle Kanne" im ZDF-Studio und plauderte mit Moderator Ingo Nommsen. Sein Buch "Das Pubertier", eine Sammlung von Zeitungs-Kolumnen über seine knapp 16-jährige Tochter, stürmt gerade die Bestseller-Listen. Die humorvollen Betrachtungen treffen voll ins Schwarze. "Als würden Sie bei uns unterm Tisch sitzen", staunen die Leser und besuchen mit Wonne seine Lesungen.

 War gestern kurz in Düsseldorf: der Autor Jan Weiler

War gestern kurz in Düsseldorf: der Autor Jan Weiler

Foto: woi

Der Autor Jan Weiler war mal wieder auf Stippvisite in der alten Heimat. Gestern frühstückte er bei "Volle Kanne" im ZDF-Studio und plauderte mit Moderator Ingo Nommsen. Sein Buch "Das Pubertier", eine Sammlung von Zeitungs-Kolumnen über seine knapp 16-jährige Tochter, stürmt gerade die Bestseller-Listen. Die humorvollen Betrachtungen treffen voll ins Schwarze. "Als würden Sie bei uns unterm Tisch sitzen", staunen die Leser und besuchen mit Wonne seine Lesungen.

Der Journalist und Schriftsteller ("Maria, ihm schmeckt's nicht") wurde in Düsseldorf geboren, verbrachte seine ersten Lebensjahre in der Oberkasseler Achillesstraße. Später zog die Familie mit drei Söhnen nach Meerbusch-Strümp. Als Werbetexter wohnte Jan Weiler vor dem Studium in München dann wieder mitten in der Stadt. "Die vertrauten Ecken rufen sofort Emotionen hervor", sagt er. "Aber es ändert sich so vieles, dass mir Düsseldorf momentan unheimlich fremd vorkommt.

So ganz ohne Tausendfüßler und mit diesem neuen Tunnel an der Immermannstraße." Das noch unfertige Gesicht irritiert ihn, auch wenn er weiß: "Vielleicht kann ich das irgendwann auch wieder schön finden. Aber die Durststrecke ist lang. Und es macht mich traurig, in welch erbärmlichem Zustand das Dreischeibenhaus ist. In meiner Kindheit war das ein Monument der Moderne." Trotzdem kommt er gern zurück, gastiert 2015 auch wieder an zwei Abenden im "Kom(m)ödchen".

Bis dahin ist sein neuer Roman erschienen, den er in Kürze beenden will. Danach folgt Jan Weiler seiner Familie in die Italien-Ferien, wo er sicher wieder Stoff für seinen heiteren literarischen Kosmos findet.

(go)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort